15. Juni 2021
Thüringer Vogtland

Erkundungen auf dem Oberen Schloss Greiz

Schlossführung für jedermann im Wahrzeichen der Stadt

Blick auf das Schlösserensemble mit dem Oberen Schloss in Greiz. (Foto: Tourist-Info)

Greiz. Das Obere Schloss ist ein weithin bekanntes, architektonisch wertvolles und markantes Kulturdenkmal, das jeden Betrachter in seinen Bann zieht. Als Wahrzeichen vergangener deutscher Geschichte gibt es dem reizvollen Greizer Landschaftsbild im Tal der Weißen Elster ein charakteristisches Gepräge. Als ehemaliges Residenzschloss wartet es mit einer interessanten und wechselvollen Geschichte auf.

Im Rahmen einer öffentlichen Schlossführung über das Gelände des Oberen Schlosses Greiz können alle Interessierten am Samstag, 19. Juni, auf den Spuren der einstmals fürstlichen Bewohner des Oberen Schlosses wandeln und Episoden aus der Vergangenheit und Gegenwart des beeindruckenden Schlosses erfahren. Die Besichtigung des Fürstlichen Marstalls, des Brunnenraumes und des Gefängnisses sind unter anderem Inhalt des Rundganges.

Termin: Samstag, 19. Juni 2021
Preise: Erwachsene: Fünf Euro / ermäßigt: Drei Euro
Tickets: nur im Vorverkauf in der Tourist-Information im Unteren Schloss Greiz
Startpunkt: Greiz, Oberes Schloss
Zeit: 14 Uhr, Dauer: ca. 1 ½ Stunden
Teilnehmeranzahl: 13 Personen

Wichtige Hinweise:
Für die Schlossführung bitten wir um vorherige Anmeldung. Die Teilnahmetickets sind im Vorverkauf,
bis spätestens 15 Minuten vor Beginn der Führung, in der Tourist-Information Greiz im Unteren
Schloss, Burgplatz 12, erhältlich. Eine Teilnahme an dem Rundgang ist nur mit gültigem Ticket möglich.
Aufgrund der aktuellen Situation können nur 13 Personen an der Führung teilnehmen. Die Bezahlung
der Tickets bei dem Gästeführer ist nicht möglich. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind während des
Rundganges einzuhalten.

Auch interessant