Extravaganz in Holz - meinanzeiger.de
19. Mai 2020
Thüringer Vogtland

Extravaganz in Holz

Serie Thüringer Künstler: Ralph Hübschmann

Ralph Hübschmann (Foto: Privat)

„Skulpturen mit hohem ästhetischem Anspruch zu schaffen, ist mein künstlerischer Anspruch“, sagt der 1957 in Greiz geborene Holzbildhauer. Ralph Hübschmann möchte mit seiner Kunst „Betrachter und Material in hoher Qualität sensibilisieren“. Das Streben nach ästhetischer Formensprache, Grundwerteschaffung und die Suche nach der perfekten ästhetischen Linie seien dabei Grundvoraussetzungen. Der seit einigen Jahren in Hohenölsen bei Weida lebende Künstler kreiert Skulpturen, welche durch ihre Formensprache, extreme Oberflächenbehandlung und Fusion mit anderen Materialien ihr unverwechselbares Aussehen bekommen.

Erst mit 30 Jahren hatte Ralph Hübschmann, der bis 1987 als Meister in der Textilbranche arbeitete, erste Kontakte mit Holz und Bildhauerei. Er arbeitete mit der Greizer Künstlerin Elly Viola Nahmmacher zusammen und ließ sich durch die Werke von Hieronymus Bosch, Veit Stoß und Tilman Riemenschneider inspirieren. Es dauerte etwa zehn Jahre, bis er seine persönlicher Formensprache von sinnlichen, zeitlosen Skulpturen, in welcher der ästhetische Aspekt und das sensibilisieren von Betrachter und Material stets im Vordergrund stehen, entwickelt hatte.

Galaxie (Foto: R. Hübschmann)
Nach zahlreichen Ausstellungen in ganz Deutschland – beispielsweise in Essen, Erfurt Leipzig, Berlin und Hamburg – sind die Werke von Ralph Hübschmann mittlerweile in der ganzen Welt zu sehen. Seine Skulpturen stellte er bereits unter anderem in Metropolen in Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, den USA und mehrfach in China aus. Seit 2008 nahm Hübschmann an internationalen Kunstmessen teil, so in Istanbul (2010), Shanghai (2011, 2017), Madrid (2012), Beijing (2013), New York (2014)  und Palm Beach (2015). Mehrfach wurden seine Werke ausgezeichnet. Der Palm Art Award 2008 in Leipzig und der Publikumspreis 2013 des Deutschen Bernsteinmuseums in Ribnitz-Damgarten sind nur zwei Beispiele.
Seit vorigem Jahr sind ausgewählte Skulpturen des Ostthüringer Künstlers im Museum für zeitgenössische Kunst Beijing (China) zu sehen. Die nächsten Personalausstellungen sind im November 2020 in der Pashmin Art Gallery Hamburg, in der Pashmin Art Gallery Beijing (Frühjahr 2021) und vom 14. Mai bis 14. Juni 2021 im Archive Art Museum Beijing geplant. Wer Arbeiten von Ralph Hübschmann sehen will, muss aber nicht unbedingt so weit reisen: Im vorigen Jahr erschien sein Kunstbuch “Metamorphoses“ mit großformatigen Fotos ausgewählter Stücke seines Schaffens und Interessenten können ihn gern in seinem Atelier in der Lindenstraße Hohenölsen besuchen!
Kontakt:

     E-Mail: mail@extravaganz-in-holz.de

Telefon: +49 (0) 36603 60548

Homepage: www.extravaganz-in-holz.de

Auch interessant