Feuerwehrvereinsjahr 2019 mit vielen Höhepunkten in Bernsgrün - meinanzeiger.de
17. März 2020
Thüringer Vogtland

Feuerwehrvereinsjahr 2019 mit vielen Höhepunkten in Bernsgrün

Veranstaltungen 2020 mit Fragezeichen wegen Corona

Die Kassenprüfer des Feuerwehrvereins Bernsgrün.

Verein auf Suche nach jungen Mitgliedern

Kettenkarussell steht zum Verkauf

Auf ein abwechslungsreiches Veranstaltungsjahr konnten der Feuerwehrverein Bernsgrün auch 2019 zurückblicken. Zur Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Vereinshaus ließ Romy Anschütz, stellvertretende Vereinsvorsitzende, das vergangene Jahr mit allen Vereinsaktivitäten noch einmal Revue passieren.

So erinnerte sie an die bei idealem Winterwetter stattgefunden Familienwinterwanderung mit Teilnehmern aus nah und fern und der ersten Weihnachtsbaumversteigerung zugunsten der Jugendfeuerwehr, an die gelungenen Maifeierlichkeiten von Kranz- und Girlande binden bis hin zum Stellen des Maibaumes und erstmaligen Stellen eines kleineren Baumes durch die Jugendfeuerwehr. Auch das Himmelfahrtsspektakel war mit den nostalgischen Kettenkarussell und dem Schalmeienorchester Plauen für die vielen durchreisenden Gäste auf Traktoren, Kutschen und Drahtesel wiederum ein voller Erfolg. Für alle fleißigen Veranstaltungshelfer gab es im September eine nachhaltig in Erinnerung bleibende Dankeschönausfahrt in die Ausstellungs- und Museumsräume der Bauerfeinde AG Zeulenroda und zum Erdachsen schmieren zum Mittelpunkt der Erde nach Pausa. Im Oktober wurde das Vereinshaus im Innen- und Außenbereich mit einer Reinigungsaktion auf Vordermann gebracht und eine Bildungsveranstaltung des Kreisfeuerwehrverbandes Greiz e.V. zum Thema Datenschutz besucht. Mit einer thüringisch-sächsischen Premiere mit den Posaunenspielern aus Zeulenroda und Pausa fand am Vorabend des ersten Advents das traditionelle Anschieben der Weihnachtspyramide statt. Und die Vereinsmitglieder führten im Dezember auch die Seniorenweihnachtsfeier mit dem Gesangverein 1826 Pausa und den Mädchen und Jungen der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ Bernsgrün durch.

Auch für 2020 steht der Veranstaltungsplan, der bereits vor der Zeitrechnung Corona erstellt wurde. Welche Veranstaltungen aber durchgeführt werden können bzw. nicht, wird sich zeigen.

Als erledigt abgehakt ist aber schon die 17. Familienwinterwanderung im Janaur. „Wir wandern damit schon länger, als Heidi Klum nach ihren Topmodels sucht“, stellt Anschütz schmunzelnd fest. Für den 25. April ist das Aufstellen des diesjährigen Maibaumes geplant, und am 21. Mai soll auch wieder eine bunte Himmelfahrtsveranstaltung mit der Schalmeienkapelle Bernsgrün stattfinden. Im Juli steht die Pflege in und um das Vereinshaus an, im September eine gemeinsame Ausfahrt nach Jena ins Planetarium und am 28. November gilt es dann schon wieder die schöne Weihnachtspyramide aufzustellen und anzuschieben. Überlegt wird auch noch, einen Fresh Up 1. Hilfe für die Öffentlichkeit in diesem Jahr zu veranstalten.

Mit Blick auf die Mitgliederentwicklung – zurzeit sind im Verein 36 Mitglieder- wünschen sich alle mehr jüngeren Nachwuchs. „Wir brauchen mehr Schultern, um künftig alle anstehenden Aufgaben bewältigen zu können“, ist sich Anschütz sicher. Außerdem gab sie bekannt, dass das vereinseigene Kettenkarussell zum Verkauf ansteht. Sie dankte diesbezüglich dem LAREMO – Geschäftsführer Gottfried Floß für die jahrelange gute Zusammenarbeit.

Nostalgisches Kettenkarussell

Im Kassenbericht 2019 zeigte Kassenwart Carsten Fröb wie die angefallenen Ausgaben die Einnahmen schrumpfen ließen. Was war passiert? Wieder einmal zeigte der Feuerwehrverein eindrucksvoll, dass er Seite an Seite zur Feuerwehr steht. Denn für die Jugendfeuerwehr gab es vom Verein neue T-Shirts und Pullover und für die Einsatzkameraden neue Funktionsshirts und Basecaps. „Mit dieser einheitlichen Kleidung sind wir schon positiv aufgefallen“, dankte Jugendfeuerwehrwart Mike Vorwerk. Und einen „großen Batzen“ steuerte der Verein zum Erwerb einer Wärmebildkamera bei. Für Stadtbrandmeister Steffen Jubold „fungiert so der Verein als Notlage für kleinere Investitionen“.

Als Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre wurden wieder Claudia Weber und Susanne Jubold gewählt. Außerdem gab es einen Beschluss zur Beitragserhöhung ab 2021.

Text/Foto: Gabriele Wetzel

Foto 1: Sie haben sich als Kassenprüfer in den letzten Jahren bewährt und erhielten auch weiterhin das Vertrauen der Vereinsmitglieder: Claudia Weber (links) und Susanne Jubold.

Foto 2: Das nostalgische Kettenkarussell soll verkauft werden. Vom neuen Eigentümer erhoffen sich die Vereinsmitglieder, dass sie das Karussell auch weiterhin für die Himmelfahrtsveranstaltung in Bernsgrün aufstellen können.

Auch interessant