Greizer Körperwelten bis zum 8. November - meinanzeiger.de
30. September 2020
Thüringer Vogtland

Greizer Körperwelten bis zum 8. November

Eine Ausstellungsbesucherin informiert sich über das Leben von Gunther von Hagens. (Foto: Gerd Zeuner)

Greiz. Wie bereits informiert, wurde die „Greizer Körperwelten“-Ausstellung mit Exponaten des Plastinators Gunther von Hagens bis zum 8. November 2020 verlängert.

Zu sehen ist auf einer Ausstellungsfläche von 1800 Quadratmetern eine Gesamtschau aus dem Schaffen des umstrittenen Anatomen, der als Plastinator von toten Körpern weltweit für Schlagzeilen sorgt. Die seit 27. Juni gezeigte Exposition wurde im September um zahlreiche naturwissenschaftliche Präparate ergänzt und um eine Abteilung mit umfangreichen Informationen über das Leben von Gunther von Hagens erweitert. Hier erfahren Besucher auch interessante Details aus der Greizer Zeit des 75-Jährigen, der mit vier Geschwistern in der Ostthüringer Kreisstadt aufwuchs und hier erste berufliche Erfahrungen in pharmazeutisch-medizinischen Bereichen machte. Zeugnisse, Beurteilungen, Fotos und weitere Dokumente vermitteln tiefe Einblicke in persönliche Entwicklung des Gunther von Hagens – von seinen Kinder- und Jugendjahren in Greiz über sein Medizinstudium in Jena und seine Zeit als politischer Häftling wegen „versuchter Republikflucht“ bis hin zur Entwicklung der Plastination in Heidelberg und dem anschließendem Welterfolg. Seine Körperweltenausstellungen haben bislang über 50 Millionen Menschen in 140 Städten auf sechs Kontinenten gesehen. Die Schau in Greiz, das von Hagens als seine Heimatstadt bezeichnet, ist die erste dieser Art in Thüringen.

Geöffnet sind die Greizer Körperwelten in der Eishalle in Greiz-Aubachtal bis 8. November täglich von 10 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr.

Unten in der Slide-Show einige Impressionen von den hinzu gekommenen Exponaten und Dokumenten, alle Fotos der Körperwelten gibt’s in der Bildergalerie!

Auch interessant