7. Dezember 2020
Thüringer Vogtland

„Greizer Weihnachtstage“ im Advent

Händler und Gewerbetreibende der Stadt laden mit Aktionen und kleinen Überraschungen ein

Manja Weiß, Vorsitzende des Greizer Gewerbevereins. (Foto: G. Zeuner)

Greiz. Wie in den meisten Städten und Gemeinden kann auch in Greiz der Weihnachtsmarkt 2020 nicht stattfinden. Auch die beliebte Händlerweihnacht mit Märchenstationen in Geschäften, Fackelumzug und Programm auf dem Marktplatz fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Dennoch wollen die Greizer Freizeit- und Dienstleistungs-GmbH & Co und die Stadt etwas weihnachtliches Flair in die Kreisstadt zaubern: Ergänzend zum festlichen Ambiente mit Lichterglanz und Weihnachtsbäumen sollen die „Greizer Weihnachtstage“ auf das Fest einstimmen. Vom 14. bis zum 19. Dezember laden Händler und Gewerbetreibende täglich von 10 bis 18 Uhr mit Rabattaktionen, besonderem Beratungsservice, Geschenkverpackungen, Tombola, kleinen Geschenken, weihnachtlicher Musik und Überraschungen zum Schauen, Staunen und natürlich Kaufen ein.

Die Aktion unterstützen natürlich auch die Mitglieder des Greizer Gewerbevereins. „Dabei möchten wir den Greizern und ihren Gästen weihnachtliche Artikel in festlicher Stimmung bieten sowie einen Beitrag zur Unterstützung unserer Händler und Gewerbetreibenden leisten“, sagt Vereinsvorsitzende Manja Weiß und ergänzt: „Darüber hinaus wollen wir durch unseren Außer-Haus-Verkauf von heimischen Erzeugnissen die Hersteller regionaler Produkte unterstützen.“ So bietet sie selbst im Genuss-Shop in ihrer „pm-Lounge“ neben eigenen Plätzchen-Kreationen, hausgebackenem Kuchen und Stollen beispielsweise auch Agrarerzeugnisse, Honig und Eierlikör aus Naitschau an. Aber auch der sonst auf dem Greizer Weihnachtsmarkt beliebte Winzerglühwein von der Mosel ist bei ihr zu haben – quasi als Reminiszenz an das festliche Treiben der Vorjahre auf dem Kirchplatz.

Manja Weiß bietet Erzeugnisse regionaler Erzeuger und den in Greiz bekannten Winzerglühwein an. (Foto: Gerd Zeuner)

Auch interessant