23. November 2021
Thüringer Vogtland

Hilfstransport nach Weißrussland im Januar 2022

Greizer Verein bittet um Unterstützung

Frauen des Hilfstransport Greiz-Brest e.V. beim Beladen des Wintertransportes Anfang Januar dieses Jahres. (Foto: Archiv Verein)

„Auch wenn die Nachrichten aus Belarus und die sich fortsetzende Corona-Pandemie keine guten Vorzeichen sind – im Januar wollen wir mit unserem Besuch in der Region Brest und den mitgeführten Spenden Freude und Zuversicht zum russischen Weihnachtsfest bereiten“, teilt der Hilfstransport Greiz-Brest e.V. mit.

Nach der Hilfstour ist vor der Hilfstour. Diesem Motto folgend beschäftigt sich der Verein seit der Rückkehr aus Weißrussland im Juni 2021 mit der Vorbereitung der Wintertour. Fast 200 Pakete, gepackt von der Greizer Frauengruppe und den Beiersdorfern, stapeln sich bereits im Lager. Dazu kommen zahlreiche private Paketspenden. Die Männer des Vereins trugen angebotene Möbel, technische Geräte, Fernseher, Fahrräder zusammen. Alles muss sortiert, aufbereitet, zerlegt, verpackt und beschriftet werden. Am Ende kommt eine Ladung für sechs bis sieben Fahrzeuge mit je zwei Tonnen Ladegewicht plus zwölf Raummeter fassenden Anhängern zusammen.

Anfang Januar müssen nochmals rund 130 Pakete mit Süßigkeiten, Konserven, haltbaren Lebensmittel, Hygieneartikeln, Zahncreme, Shampoo, Seife, Bürsten und vielem mehr als Weihnachtspakete für die krebskranken Kinder gepackt werden. „Wir bitten Firmen, Vereine, Kirchen, Privatpersonen, Familien, uns mit solchen Spenden zu helfen“, ruft der Verein auf und informiert, dass während in den letzten Jahren viele Kühlschränke nach Belarus gingen, jetzt die Nachfrage nach Gefrierschränken groß ist. Auch Elektrowerkzeuge (Akkuschrauber, Flex, Sägen – etwa zur Brennholzgewinnung) werden benötigt.

Natürlich ist dieser Transport nur möglich, wenn der Hilfstransport Greiz-Brest e.V. ihn auch finanziell absichern kann. Deshalb erneut die herzliche Bitte: „Unterstützen Sie uns, wie in den vergangenen Jahren, auch wieder mit Geldspenden! Wir freuen uns über jede Zuwendung – größere und auch kleine – mit deren Hilfe wir unsere Arbeit im Sinne der Humanität und der Nächstenliebe bei der Tour im Januar 2022 fortsetzen können!“ Zugleich bedanken sich die Vereinsmitglieder an dieser Stelle noch einmal  bei den zahlreichen Unterstützern und Spendern der vergangenen Jahre.

Sachspenden und persönliche Pakete können am Sonnabend, dem 11. Dezember, von 9 bis 12 Uhr und am Montag, 27. Dezember, von 14 bis 17 Uhr im Greizer Lager Oswaldstraße 31 abgegeben werden. Notwendige Rückfragen bitte unter 0179-9174320.    

Spenden bitte an: IBAN DE89 8304 0000 0773 5780 00, Commerzbank Greiz, „Hilfstransport Brest“

Beladen der Spenden für den Wintertransport Anfang dieses Jahres. (Foto: Archiv Verein)

 

Auch interessant