14. September 2019
Thüringer Vogtland

International Road Racing Championship gibt sich die Ehre

57. Internationalen Frohburger Dreieckrennen

Mit der 57. Auflage des Internationalen Frohburger Dreieckrennen am kommenden Wochenende – 21./22. September – neigt sich die Motorsportsaison 2019 ihrem Ende entgegen. Der Auftakt zu dieser traditionellen Veranstaltung erfolgt bereits am Freitag: Um 18 Uhr steht die beliebte Fahrerparade auf dem Frohburger Markt an. Die Motoren dröhnen dann erstmals am Samstag um 8 Uhr, wenn die Trainingsrunden absolviert werden müssen. Am Nachmittag um 15.40 Uhr stehen die ersten drei Rennläufe des Wochenendes auf dem Programm. Den Rennsonntag eröffnet die Klasse 2-Takt-Klassik um 9 Uhr.

Im Mittelpunkt des Geschehens stehen die Meisterschaftsläufe der International Road Racing Championship (IRRC). In IRRC Superbike hat sich der Brite Davey Todd den Titel bereits gesichert. Spannung verspricht der Kampf um die Vizemeisterschaft, auf den sich noch Didier Grams (Limbach-Oberfrohna/140,5 Pkt.), Erno Kostamo (Finnland/137,5 Pkt.) und Marek Cerveny (Tschechien/133,5 Pkt.) Hoffnung machen. In der Starterliste sind auch einige klangvolle Namen zu finden, wie zum Beispiel der Ex-Superbike-WM-Pilot Vittorio Iannuzzo (Italien) oder die beiden britischen Piloten Lee Johnston und Paul Jordon.

Nur noch wenige Zähler fehlen Matthieu Lagrive in der IRRC Superssport zum Gewinn der Meisterschaft. Der Franzose hat bereits 47 Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Laurent Hoffmann (Belgien). Einziger Thüringer in diesem Feld ist Sebastian Frotscher, der Oettersdorfer liegt auf Rang neun in der Gesamtwertung. Nicht am Start sein wird der sein Teamkollege Thomas Walther, nach seinem folgenschweren Sturz in Horiče laboriert der Schleizer noch an seinen Verletzungen.
Sicherlich wird auch in den anderen Klassen, Frohburg Twins, 2-Takt-Klassik (125 bis 350ccm bis Mitte der 80er-Jahre), 2-Takt-Grand-Prix (125 bis 500ccm bis in die Neuzeit) und Superport/STK600/Moto2, Motorsport vom Feinsten geboten. Einen detaillierter Zeitplan, Starterlisten sowie weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.frohburger-dreieck.de.

Auch interessant