14. April 2021
Thüringer Vogtland

Investitionsprojekt „eMobility Cluster Schleizer Dreieck“

Stadtrat genehmigt Grundstückskaufvertrag zur Umsetzung des Projektes

Marko Bias, Bürgermeister der Stadt Schleiz. (Foto: Stadt Schleiz)

Wie der Schleizer Bürgermeister Marko Bias informiert, hat der Stadtrat der Stadt Schleiz „nach umfassender Beratung“ in der Sitzung vom gestrigen 13. April durch Beschluss den Entwurf eines Grundstückskaufvertrages zur Vorlage als Vertragsangebot an den Investor genehmigt, der die Veräußerung der Gewerbegrundstücke am Schleizer Dreieck im Rahmen der Umsetzung des Investitionsprojektes „eMobility Cluster Schleizer Dreieck“ zum Gegenstand hat.

Im Rahmen der Erstellung des vom Stadtrat genehmigten Vertragsentwurfs seien „in sachlicher und rechtlicher Hinsicht umfangreiche Zugeständnisse an den Investor“ gemacht worden, um die Umsetzung des geplanten Investitionsprojektes zu ermöglichen. Ein weitergehender Verhandlungsspielraum bezüglich der inhaltlichen Gestaltung des Grundstückskaufvertrages bestehe nach Auffassung der Mitglieder des Stadtrates der Stadt Schleiz im Hinblick auf die hier gebotene Minimierung der wirtschaftlichen Risiken, die für die Stadt Schleiz bezüglich der Umsetzung des geplanten Investitionsprojektes bestehen, nicht.

„Die Stadt Schleiz würde sich freuen, wenn der Investor den erstellten Vertragsentwurf in der vom Stadtrat genehmigten Fassung akzeptiert und die notarielle Beurkundung des Grundstückskaufvertrages kurzfristig vollzogen werden kann“, hofft der Bürgermeister.

Auch interessant