3. Mai 2018
Thüringer Vogtland

Kinder weihen neue Spielanlage ein

Kita "Spatzennest" Pöllwitz

Nachdem der TÜV Ende April das neue Spielgerät in der Pöllwitzer Kita „Spatzennest“ abgenommen hat, haben die Kinder der Einrichtung die Spielanlage nun offiziell eingeweiht. 

Zum „offiziellen“ Einweihungsakt durften die Mädchen und Jungen, die älter als drei Jahre sind, das symbolische Band mit ihren Scheren durchschneiden.

Entstanden ist die neue Anlage bereits im November und Dezember vorigen Jahres. „Für die Planung und den Bau haben wir uns in Absprache mit dem Elternbeirat aus drei Angeboten für die Variante von Holzdesign Rheber aus Schleiz entschieden“, berichtet Kita-Leiterin Maxi Buczek.  Die vorgesehene Gestaltung und ihre Präsentation überzeugte Erzieherinnen und Elternvertreter gleichermaßen, so dass die Schleizer Firma den Zuschlag erhielt.

Nachdem Mitarbeiter des Zeulenroda-Triebeser Bauhofes im Herbst das alte Spielgerät demontiert, neue Fundamente gesetzt und 62 Tonnen Sand eingebracht hatten, konnte die neue Holzspielanlage installiertert werden. Die Kinder sind von ihr begeistert und haben mittlerweile das Kletterhaus, die Schaukeln, die Wippe, das Spielhaus und die anderen neuen Geräte in ihren Besitz genommen.

Gekostet hat die neue Spielanlage 16.000 Euro, wovon ein nicht geringer Anteil durch Eigenleistungen des Bauhofes der Stadt Zeulenroda-Triebes erbracht wurde.

Die Kita „Spatzennest“ in Pöllwitz ist für 39 Kinder ausgelegt. Derzeit besuchen die Einrichtung 31 Mädchen und Jungen im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt.

Auch interessant