Kleine Ferkeleien - meinanzeiger.de
12. Juni 2017
Thüringer Vogtland

Kleine Ferkeleien

Zu den Attraktionen im Tierpark Hirschfeld gehören zweifellos die Göttinger Minischweine. Zumal sich seit einigen Tagen Nachwuchs im Gehege tummelt!

Die niedlichen Ferkel rufen natürlich vor allem bei den kleinen Tierparkbesuchern helle Begeisterung hervor, zumal die Kinder in das Gehege hinein dürfen und die Schweinchen ganz von der Nähe aus betrachten können. Streicheln lassen sich die Ferkel aber noch nicht, dazu sind sie viel zu scheu. Aber die „großen“ Schweine im Gehege freuen sich auch über Streicheleinheiten oder Bürstenmassagen mit bereit hängenden Badebürsten.

Das Göttinger Minischwein ist in den 1960er Jahren an der Universität Göttingen aus der Verpaarung von Amerikanischen Minischweinen, den Minnesota Minipigs und Vietnamesischen Hängebauchschweinen entstanden, heißt es in der Information am Gehege. Später wurde noch die Deutsche Landrasse eingekreuzt, um für Forschungszwecke einheitlich weiße Schweine zu erzeugen. Im Hirschfelder Mini-Gehege sind allerdings auch abweichende Farbschattierungen zu sehen.

Auch interessant