12. Mai 2020
Thüringer Vogtland

Korona und die aufgehende Sonne

Fotoausstellung im Schleizer Landratsamt

Foto: Juergen K. Klimpke

Schleiz. Der Schleizer Hobbyfotograf Juergen K. Klimpke präsentiert ab 13. Mai im Foyer der Kreisverwaltung Bilder, die einen Bezug zur Sonne haben.

„Die Ausstellung soll auch zeigen, dass eine Korona etwas sehr Schönes sein und unser Herz erfreuen kann“, sagt Juergen K. Klimpke, Hobbyfotograf, Heimatforscher, Journalist und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Schleiz. Als Korona (engl.: Corona) wird der Strahlenkranz der Sonne bezeichnet, den man insbesondere bei einer Sonnenfinsternis gut sehen kann. Seit diesem Jahr verbindet man mit Corona vor allem das Virus, dessen weltweite Ausbreitung fast alle Bereiche des Lebens beeinflusst und die Schließung zahlreicher Geschäfte und Einrichtungen zur Folge hatte.

Auch das Landratsamt des Saale-Orla-Kreises ist für den Besucherverkehr nur eingeschränkt geöffnet. Dennoch soll die neue Ausstellung im Foyer der Kreisverwaltung ab Mittwoch, 13. Mai, eine willkommene Anregung sein – zum Staunen über die Sonne und die besonderen Momente, wenn sie auf- oder untergeht. „Es werden ausschließlich Bilder gezeigt, die einen Bezug zur Sonne haben. Entweder ist die Sonne mit auf dem Bild oder das Gezeigte hat direkt mit der Sonne zu tun“, erklärt Klimpke.

Juergen K. Klimpke bei einer Ausstellungseröffnung 2018. (Foto-Pressestelle LRA/B. Wollschläger)

Der Schleizer, Jahrgang 1963, machte seine ersten fotografischen Erfahrungen als Jugendlicher – mit einer einfachen „Pouva Start“-Kamera. Schon bald versuchte er, zum Schleizer Dreieckrennen zu fotografieren. Die Ergebnisse waren ernüchternd. Als Schüler der 9. Klasse wurde er Mitglied in einem neu gebildeten Fotozirkel am Kreiskulturhaus Schleiz. Dort lernte er die Grundkenntnisse der Motivauswahl und die wichtigsten Arbeiten in einer Dunkelkammer. Als der Foto-Begeisterte nun zum Dreieck unterwegs war, konnte er am Tag Fotos der rasanten Motorsportler schießen, sie über Nacht entwickeln und sich am nächsten Tag mit topaktuellen Bildern Autogramme der Rennfahrer holen.

Seit über 30 Jahren stellt Juergen K. Klimpke seine Fotos in Ausstellungen aus. Der Schleizer veröffentlicht regelmäßig Beiträge im Heimatjahrbuch des Saale-Orla-Kreises, hat bereits mehrere Bildbände veröffentlicht, ist Mitglied im Deutschen Verband für Fotografie e.V. und in der weltweit tätigen Cloud Appreciation Society. Seit über einem Jahrzehnt widmet er sich auch speziell der Wolkenfotografie. „Und wer nach oben blickt, trifft auch automatisch auf die Sonne. Diese, oft ein Begleitobjekt auf Wolkenbildern, rückt mit dieser Ausstellung in den Fokus. Die Sonne beim Auf- und Untergehen, die Sonne in Spiegelungen, um die Ecke ‚blinzelnd‘ oder direkt als Hauptobjekt –  sie ist ein lohnendes Objekt zu fast allen Tageszeiten“, so der Schleizer Sonnen-Fotografie-Freund.

Die Ausstellung „Immer wieder geht die Sonne auf …“ ist bis mindestens Anfang Juli im Landratsamt Schleiz zu sehen. Also hoffentlich auch noch zu einer Zeit, wenn die Türen der Kreisverwaltung wieder regulär geöffnet und damit die Fotografien für jedermann zugänglich sind.

Auch interessant