24. März 2021
Thüringer Vogtland

Neues Projekt der Lebenshilfe Greiz

"Gemeinschaftswohnen in der Greizer Neustadt"

Das Haus in der Rudolf-Breitscheid-Straße. (Foto: Lebenshilfe Greiz e.V.)

Die Lebenshilfe Greiz e.V. ist Träger des Wohnhauses für behinderte Menschen in Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, des Greizer Kindergartens „Neuer Weg“ und des ambulanten Pflegedienstes „Lebensbaum“ in Greiz. „Der Sitz des ambulanten Pflegedienstes wird dieses Jahr in die Rudolf-Breitscheid-Straße 69 in Greiz verlegt“, teilt der Vorstand mit und dass in dem Objekt neben den Räumlichkeiten des Pflegedienstes ein neues Projekt der Lebenshilfe Greiz e.V. entstehen soll: „Dieses wird speziell auf Senioren ausgerichtet sein.“

Der Verein will ein Wohnangebot für ältere Menschen schaffen – „weg von einem klassischen Pflegeheim und hin zu einem selbstständigen Leben im gewohnten Umfeld“, wie es heißt. So werden in dem Objekt acht behinderten- und rollstuhlgerechte Wohnungen sowie zwei Gemeinschaftsräume entstehen. „Gemeinsames Kochen in einer vollständig ausgestatteten Küche und gemeinsames Essen sind möglich. Daneben können Spieleabende oder kleinere Feiern stattfinden,“ beschreibt der Vereinsvorstand das Wohnumfeld, zu dem auch ein Garten am Haus gehört. Das wird selbstverständlich mit einem Fahrstuhl ausgestattet und im Erdgeschoss befindet sich ein ambulanter Pflegedienst.

Die zentrale Lage des Gebäudes ermöglicht den Mietern ihre Einkäufe, Arztgänge oder auch Freizeitaktivitäten weitestgehend selbstständig zu erledigen. „Ziel ist es, dass die Mieter ihre eigene Wohnung besitzen und sich gegenseitig unterstützen und Halt geben können“, beschreibt der Vorstand das Projekt. Interessenten können Sie sich gern an den ambulanten Pflegedienst unter 03661 4 55 46 55 oder die Verwaltung der Lebenshilfe Greiz unter 03661 45 33 77 5 wenden.

Auch interessant