22. Mai 2019
Thüringer Vogtland

Olaf Schubert begeistert in Greiz

"Sexy Forever"

Entweder man liebt ihn – oder man kann ihn nicht ausstehen. Die 800 Zuschauer in der restlos ausverkauften Vogtlandhalle lieben ihn und feiern Olaf Schubert bei seinem Gastspiel am 21. Mai in Greiz.

Tja, Greiz eben. Das liegt in Thüringen, das zu 80 Prozent aus Wald besteht. Der Rest sind Bäume. So beweist Olaf Schubert gleich zu Beginn des Abends regionale Kompetenz. In seinem Programm „Sexy Forever“ offenbart er aber auch seine sinnliche Seite, gibt pikante Einblicke in die Beziehung zu seiner Carola („wir hatten nur eines gemeinsam: Jeder wollte eigentliche einen anderen Partner!“) und ist aber auch nach wie vor der „mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie“. Begleitet wird er kultige Pollunderträger von seinem Musiker-Ensemble Stefan und Jochen – letzterer ist immer wieder Zielscheibe für Schuberts liebevolle Boshaftigkeiten –, zu denen später noch „Machete“ mit einem Tänzchen stößt. Die zwei Stunden Programm lässt der Entertainer wie im Fluge vergehen und am Ende bleibt im Publikum kein Auge trocken.

Olaf Schubert gastiert dieses Jahr in Thüringen noch am 27. Juni in der Weimarhalle Weimar, am 25. August auf der Seestern Panorama Bühne in Zeulenroda, am 5. Oktober im Volkshaus Meiningen, am 6. Oktober in der Obereichsfeldhalle Leinefelde und am 9. November im Erlebnis-Bergwerk Merkers-Kieselbach.

Auch interessant