Treffpunkt Obstwiese – VHS-Jahresprogramm rund um den Obstbaum - meinanzeiger.de
28. September 2020
Thüringer Vogtland

Treffpunkt Obstwiese – VHS-Jahresprogramm rund um den Obstbaum

Volkshochschule Saale-Orla-Kreis will Jahrhunderte altes Wissen um den Lebensraum und die Nahrungsquelle Obstwiese vor dem Vergessen bewahren

Foto: Gerd Zeuner

Pößneck. Obstwiesen sind ein altes Kulturgut und zählen zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa, wo sie über 5000 Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Auf den Wiesen stehen locker verstreut die Baumriesen als Erbe unserer  Vorfahren und langlebiges Geschenk. Generationen von Menschen haben Obstsorten zu verschiedensten Verwendungszwecken, Geschmäckern und Bodenansprüchen aus den Wildformen gezüchtet und für uns gepflanzt. Mit optimaler Sorte und Lagerung konnte bis zum nächsten Erntezeitpunkt frisches Obst genossen werden – gewachsen in der Region und ohne intensive Bewirtschaftung.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte ist das Wissen um die richtige Pflege, Veredelung und Pflanzung von Obstbäumen sowie um Ernte, Lagerung und Verwertung der Früchte stark zurückgegangen; Nachpflanzungen fehlen oder werden zu wenig gepflegt. Um dem entgegenzuwirken und zu verhindern, dass dieses Wissen in Vergessenheit gerät, bietet die Volkshochschule Saale-Orla-Kreis das Jahresprogramm „Treffpunkt Obstwiese“ an.

In mehreren Einzelveranstaltungen wird aus verschiedenen Blickwinkeln in die Welt des Obstbaumes eingetaucht. In Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale e.V. und dem Streuobstnetzwerk Ostthüringen vermittelt die Volkshochschule das nötige Grundwissen für die Anlage und Pflege einer Obstwiese sowie der Verwertungsmöglichkeiten.

Letztere stehen bei den beiden kommenden Veranstaltungen im Mittelpunkt, wenn es darum geht aus dem Obst Saft bzw. Wein herzustellen. Am Dienstag, 6. Oktober, heißt es in Lausnitz bei Neustadt „Vom Obst zum Saft“. In einer Kleinmosterei wird der spannende Weg vom Waschen über das Häckseln und Pressen bis zum fertigen Saft aufgezeigt, dessen intensiver, naturbelassener Geschmack nicht nur überrascht, sondern auch jedes gekaufte Produkt in den Schatten stellt.

Sieben Tage später, am 13. Oktober, heißt es in Mönchgrün „Aus Obst wird Wein“. Nicht nur Weintrauben, sondern auch andere Früchte ermöglichen das Herstellen von Wein und jede Obstart, sogar jede Sorte hat ihre eigene Note. Die Teilnehmer erwarten alle Informationen, wie aus Obst Wein hergestellt wird, erhalten Tipps für die Herstellung und werden auch zu „Weinfehlern“ aufgeklärt.

Noch gibt es freie Plätze für beide Veranstaltungen, aber auch die folgenden Kurse des Jahresprogramms „Treffpunkt Obstwiese“. Die Anmeldung  erfolgt über die Volkshochschule Saale-Orla-Kreis unter www.vhs-sok.de oder telefonisch unter (03647) 448144 bzw. (03663) 413026.

Auch interessant