28. Juni 2021
Thüringer Vogtland

Vogtland Philharmonie holt 9. Sinfoniekonzert nach

Friedriche Thiele ist Solist des 9. Sinfoniekonzertes in Reichenbach und Greiz. (Foto: René Gaens)

Greiz/Reichenbach. Das Ende beginnt mit dem Anfang, könnte man fast sagen, denn kurz vor Saisonschluss bringt die Vogtland Philharmonie ihr erstes Sinfoniekonzert in diesem Jahr auf die Bühne. Normalerweise wäre es das neunte der noch laufenden Saison, doch die zurückliegenden Einschränkungen machten seit Oktober keine Sinfonie- und andere Konzerte möglich.

Nun heißt es am Dienstag, 29. Juni, um 19.30 Uhr, und am Mittwoch, 30. Juni, um 16 und 19.30 Uhr im Neuberinhaus Reichenbach sowie am Freitag, 2. Juli, um 16 und 19.30 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz endlich wieder Vorhang auf für das heimische Orchester.

Auf dem Programm stehen Giuseppe Verdis Ouvertüre zu Die Macht des Schicksals, Camille Saint-Saëns Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33 und Peter Tschaikowskys Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“. Als Solist des Hauptwerkes stellt sich der junge Cellist Friedrich Thiele vor. Das Konzert steht unter Leitung von Chefdirigent Dorian Keilhack. Jeweils 45 Minuten vor Beginn erfahren interessierte Besucher zur Konzerteinführung mit Michael Pauser im Konzertsaal Wissenswertes zum Abend.

Einzeltickets gibt es direkt im Neuberinhaus (03765-12188) bzw. in der Vogtlandhalle (03661-62880) sowie der Tourist-Information Greiz (-689815). Für die genannten Termine sind den Tagen und Uhrzeiten entsprechende Karten der ausgefallenen Novemberkonzerte gültig. Für die Sinfoniekonzerte, die am 21., 22. und 24. September auf dem Plan stehen, soll das Gleiche für die Karten der ausgefallenen Dezemberkonzerte gelten.

Info: www.v-ph.de

Auch interessant