26. April 2018
Thüringer Vogtland

Weil wir Greiz lieben, putzen wir mit

Frühjahrsputz

Greiz.
Die Bürgerinitiative „Weil wir Greiz lieben“ hatte am 21. April zum 8. Greizer Schlossbergputz ihre Mitglieder und engagierte Bürger aufgerufen, tatkräftig am Einsatz teil zunehmen und den Wildwuchs rund um den unteren Schanzen Garten, sowie am Aufgang zum Wahrzeichen der Stadt Greiz einzudämmen. Das war auch die Idee, die ganz am Anfang stand, Wege und Treppen in diesem Bereich zu pflegen, unterstrich der Vorsitzende Thomas Hönsch das Anliegen der Bürgerinitiative, die sich bereits mit mehreren Aktionen für ein lebendiges Greiz engagierte und nie im Sinne handelte, betreffenden Gewerben die Arbeit weg zu nehmen. „Der Aufgang zum Oberen Schloss sei ein Aushängeschild für Touristen, die unsere Stadt besuchen“ versicherte Ralf König und Johann-Peter Allner, der an allen bisherigen Aktionen teilgenommen hatte und gemeinsam mit Thomas Hönsch und Volker Schmidt am Schanzen Garten unliebsames Unkraut beseitigte. Weitere Teilnehmer, darunter Küchenmeister Harald Saul und der frisch gewählte Bürgermeister der Stadt Greiz, Alexander Schulze, mühten sich um die freie Sichtlinie zur Innenstadt. Der Umfang der Putzaktion wurde während einer Begehung im Vorfeld mit Lutz Zürnstein (Grüflächenamt) festgelegt. Unterstützt wurden die fleißigen Helfer vom Bauhof der Stadt Greiz, die Splitt, Container, Arbeitsgeräte zur Verfügung stellten. Renè Stephan und Thomas Wittig übernahmen das Auswechseln von morschen Riegeln am Geländer zum Schlossaufgang. Vieles wurde wieder geleistet, bevor es am Ende des Einsatzes zur gemütlichen Imbisseinnahme kam.

Auch interessant