27. Mai 2021
Top-Story

Chameleon Walk zum Samstagsfrühstück bei der Landeswelle Thüringen

Chameleon Walk und SASHA bei Christina Rommel zu Gast

Christina Rommel moderiert die Sendung Samstagsfrühstück

Christina Rommel Foto: Elisapark Media

Die Erfurter Pop-Sängerin Christina Rommel moderiert seit Februar bei der Landeswelle Thüringen die Morgensendung „Samstagsfrühstück“ und wurde so von der Sängerin zur Moderatorin. Dorthin lädt sie nicht nur jede Woche einen deutschlandweit bekannten Interpreten zum Plaudern ein (Livestream).  Zusätzlich wird jedes Mal eine lokale Band aus Thüringen vorstellt. Mit dem Sänger Sasha wird Christina Rommel den größeren Teil der Sendung am 29. Mai ab 8 Uhr plaudern. Aber auch die Lokalmatadore kommen um kurz vor 10 Uhr zu Wort.

Ganze neue Bahnen

In dieser Woche wird das die Erfurter Band Chameleon Walk sein, bestehend aus Sänger Axel Heyder und Saxofonistin Babette Lauenstein. Die beiden werden  davon berichten, wie der Verzicht auf Konzerte dazu führte, ihre Energie in neue Bahnen zu lenken.

„Es hat lange gedauert, bis wir uns an eigene Songs getraut haben. Nun waren es ausgerechnet die in der Pandemie ausgebliebenen Auftritte, es doch mal zu versuchen. Der Stillstand wurde zum Katalysator“, sagt Axel Heyder.

„Innerhalb der ersten beiden Monate des Lockdowns haben wir nicht nur zwei Songs (Like Toddlers und Vinyl Speed) geschrieben, sondern gleich die passenden Videos abgedreht. Ich glaube nicht, dass wir das ohne den Lockdown so hätten machen können“, ergänzt Saxofonistin Babette Lauenstein.

Von der Musik zum Netzwerken

Während Christina Rommel selbst durch die Pandemie ausgebremst wurde, sogar auf ihre Israel-Tournee Ende 2020 verzichten musste, hilft sie nun anderen Musikern als Netzwerkerin. Nicht nur mit der Plauderei im Radio: auf den Erfurter Stadteingangstafeln werden auf ihre Initiative Erfurter Bands vorgestellt. „Ich bin sehr glücklich über diese Kooperation mit dem Verkehrsamt der Stadt Erfurt“, ist sie sichtlich stolz. Auch das J&M-Musikland porträtiert inzwischen jede Woche Bands und Künstler aus Thüringen auf ihren „social media“-Kanälen.

Ganz neu sei, dass selbst das CD-Presswerk in Suhl (CDA) die lokalen Musikschaffenden unterstützt, indem sie CDs und Artwork zum Selbstkostenpreis anbietet. „Denn auch wenn die CD aus der Mode gekommen ist, verdient der Künstler an einer physischen CD deutlich mehr als bei Downloads“.

Zu Christina Rommel

Seit nahezu 15 Jahren steht sie als Musikerin auf der Bühne und spielt Touren, die von Jahr zu Jahr umfangreicher und spektakulärer wurden. Gäste aus der ganzen Welt standen mit Christina Rommel & Band auf der Bühne „Wir bereisten New York, Paris und wollten im Herbst 2020 in Tel Aviv auf der Bühne stehen und eine Israel-Tour spielen. Der Radius wurde immer größer, die Crew wuchs von Jahr zu Jahr und es blieb wenig Zeit in der alten Heimat zu schauen, was eigentlich los ist. Dann kam die Krise und es ging nix mehr. Weder im Großen, noch im Kleinen“ lautet ihr Resümee für 2020.

Neue Strukturen

Im Sommer habe sich die Allianz der Veranstaltungswirtschaft e.V. mit Veranstaltungsdienstleistern, Festivalbetreibern, Musikern, Konzerthäusern, Clubs, Messehäusern und Messeveranstaltern u.v.m gegründet. „Die Branche lernte sich ganz neu kennen und entwickelte eine gemeinsame Sprache, um z.B. mit der Politik über nötige Hilfen zu sprechen“, sagt die Sängerin.
„Auf diesem Wege kam ich auch mit anderen Musikern ins Gespräch und wir mussten feststellen: die Probleme sind oft die gleichen. Die Chancen für dauerhafte Veränderungen sind aber größer, wenn wir uns zusammen tun.“
Die Sichtbarkeit von regionalen Musikern sollte nicht nur in Pandemiezeiten ein großes Thema sein. „Ich habe oft das Gefühl, dass wir lieber den Stars aus Übersee den roten Teppich ausrollen und globale Musikkonzerne mit Abonnements unterstützen, weil das möglicherweise einfacher ist, als den Menschen von Nebenan einen Chance zu geben“, sagt die Musikerin.
„Im Bereich von Ernährung ist es immer mehr zum Trend geworden zu hinterfragen.  Bei Kultur und Musik wünsche ich mir das auch. Es ist schließlich unsere Seelennahrung.“

 

Die Erfurter Band Chameleon Walk
Babette Lauenstein und Axel Heyder bilden das Duo Chameleon Walk. (Foto: heax)

 

 

Auch interessant