3. Mai 2018
Vereine

Town & Country Stiftung unterstützt Fördervereine aus Bad Salzungen mit Spenden in Gesamthöhe von 2.000 Euro

6. Town & Country Stiftungspreis

Die Fördervereine der Initiative „Gib niemals auf“ und der Paul-Geheeb-Schule unterstützen in enger Zusammenarbeit schwerstbehinderte Kinder bei der Integration in den (Schul-)Alltag. Am 15. Mai 2018 planen die beiden Fördervereine ein Schulhoffest sowohl für die schwerstbehinderten Kinder als auch für die Kinder der umliegenden Schulen und die eines Kindergartens. Für das bemerkenswerte Engagement wurden die Fördervereine mit jeweils 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Die Spendenschecks überreichte der Town & Country Stiftungsbotschafter Christian Hirte.

Der Förderverein der „Paul-Geheeb-Schule“ e. V. wurde 1993 gegründet und hat sich, unter anderem, zum Ziel gesetzt, schwerstbehinderte Kinder durch die Schaffung von individuell-spezifischen Rahmenbedingungen in den Unterrichtsalltag zu integrieren. Dazu gehört die Unterrichtsorganisation in allen Lernbereichen sowie die Nutzung von verschiedenen Hilfsmitteln und anpassbaren Mobiliars. Die Spende soll für weitere Materialkosten verwendet werden, um den schwerstbehinderten Kindern in ausreichendem Umfang die Teilnahme am Unterricht zu ermöglichen.


Ebenso engagiert sich der seit 2013 bestehende Förderverein der Initiative „Gib niemals auf“ für Toleranz und ein inklusives Miteinander unter den Kindern. Die Spende nutzt der Förderverein für das Schulhoffest, welches am 15. Mai in der Paul-Geheeb-Schule stattfinden wird. Geplant ist ein gemeinsames Frühstück sowie ein Auftritts- und Workshopprogramm der Initiative Black & White, welches von hauptsächlich afrikanischen Mitbürgern geleitet wird.

Christian Hirte, Botschafter der Town & Country Stiftung und CDU-Bundestagsabgeordneter, übergab die symbolischen Spendenschecks und sagte über die Projekte: „Seit Jahren setzen sich beide Fördervereine mit viel Engagement für eine integrative Lebensweise der Kinder untereinander ein. Das Fest ist eine schöne Gelegenheit, um sich kennenzulernen und auszutauschen und, vor allem, einander zu akzeptieren.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller ehrenamtlichen Mitarbeiter der Fördervereine der Initiative „Gib niemals auf“ und der Paul-Geheeb-Schule e.V. verhilft den jungen Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Auch interessant