16. Dezember 2021
Vogtland

Premiere für das Greizer Weihnachtsmärchen 2021

Nächste Aufführung von „Von einer, die auszog, das Fürchten zu lernen“ vom 18. Dezember auf den 19. Dezember, 15 Uhr, verschoben

Foto: G. Zeuner

Greiz. Das diesjährige Weihnachtsmärchen „Von einer, die auszog, das Fürchten zu lernen“ des Kleinauftheaters Greiz und seiner Projektpartner hat am heutigen Donnerstag seine Premiere gefeiert.

Aus gegebenen Anlass hat die Vogtlandhalle die eigentlich für diesen Samstag, den 18. Dezember, um 17:30 Uhr vorgesehene nächste Aufführung auf Sonntag, den 19. Dezember, 15 Uhr, verschoben. „Wir bitten um Verständnis für diese kurzfristige Verschiebung. Wir als Veranstalter des alljährlichen Weihnachtsmärchens möchte wegen der eventuell wiederkehrenden Proteste auf den Greizer Straßen weder Gäste noch die kleinen und großen Ensemblemitglieder einer potenziellen Gefahr aussetzen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. „Wir bedauern sehr, dass es zu einer solchen Terminverschiebungs-Entscheidung kommen musste, da es vor allem die kleinsten Gäste und die Ensemblemitglieder trifft, die nun in aller Kürze in einer eigentlich besinnlichen und frohen Zeit umplanen müssen“, so die Vogtlandhallen-Leiterin Ann-Katrin Gabel: „Aber alle freuen sich, dass wir uns zu einem geborgenen Ersatztermin gemeinsam positioniert haben. Demnach sehen wir nun am 4. Advent vielen leuchtenden Kinderaugen entgegen und freuen uns über Jede(n), der sich kurzerhand noch auf 15 Uhr in unseren großen Saal dazugesellt.“

Alle Tickets und Sitzplätze behalten ihre Gültigkeit, weitere Tickets gibt es an der Kasse der Vogtlandhalle während der Öffnungszeiten oder telefonisch (03661 62880). Die Veranstaltung wird unter 2G-Regelung durchgeführt.

Unten in der Bilder-Slideshow einige Impressionen von der Premiere. Alle Fotos in der Bildergalerie: Hier klicken!

Auch interessant