23. Dezember 2022
Vogtland

Arche-Noah-Kinder auf Reise mit viertem König

Die Geschichte vom König, der zu spät kam

Zur diesjährigen Adventsandacht in der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ Bernsgrün nahm Pfarrer Gunnar Peukert die Mädchen und Jungen mit auf eine Reise. Denn außer den Heiligen Drei Königen Caspar, Melchior und Balthasar aus dem Morgenland, war auch noch Mazzel, ein vierter König, mit seinem treuen Kamel Chamberlin aufgebrochen, dem Stern bis zum Jesuskind zu folgen. In der Wüste wollte er sich mit den anderen drei Königen treffen und gemeinsam weiterziehen zum Stall. Aber Mazzel ereilten auf seiner Reise immer wieder zeitliche Rückschläge, weil er unterwegs Nächstenliebe bewies und Armen und Schwachen half. So verschenkte er auch seine für das Jesuskind bedachten Geschenke an die Bedürftigen. Er verpasste schließlich den Treffpunkt mit den anderen drei Königen und als er am Stall endlich ankam, war dieser leer. Die Krippe hat er nie persönlich gesehen.

Die Kinder erlebten diese Reise mit dem als König Mazzel verkleideten Pfarrer Peukert aktiv durch die Räume der Einrichtung ziehend. So wurde zum Beispiel geholfen über Hindernisse hinwegzukommen und es wurden Plätzchen untereinander geteilt. Am Ende der Reise wartete auf die Kinder die soeben erlebte Geschichte vom König, der zu spät kam, noch einmal in einem Film. Und natürlich gab es auch zur Freude aller Geschenkesäcke für die Kita-Gruppen.

Text/Foto: Gabriele Wetzel

Fotos: Die Kinder erlebten auf den einzelnen Reisestationen von Mazzel durch die Kita immer wieder dessen gelebte Nächstenliebe.

Auch interessant