13. Oktober 2022
Vogtland

„DDR: Mythos und Wirklichkeit“ – Ausstellung und Vorträge im Landratsamt

Persönliche Erfahrungen in Diskussionsrunden am 17. und 25. Oktober gefragt

Foto: pixabay

Ab dem 17. Oktober präsentiert die Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Landratsamt die Wanderausstellung „DDR: Mythos und Wirklichkeit – Wie die SED-Diktatur den Alltag der DDR-Bürger bestimmte“. Diese lädt Jugendliche und Erwachsene dazu ein, sich mit dem Alltag und der Wirklichkeit in der ehemaligen DDR auseinanderzusetzen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Gezielt werden Mythen aufgegriffen und Informationen zu Alltag, Kultur, Wirtschaft, Umwelt, Schule und Ideologie in der DDR vermittelt. Personen jeden Alters, aber vor allen jungen Menschen, die den Alltag des sozialistischen Systems nicht oder nur über Gespräche miterlebt haben, soll Gelegenheit gegeben werden, einen „ostalgischen“ Rückblick kritisch zu hinterfragen. Die Ausstellung wird im Landratsamt in Schleiz – im 1. Obergeschoss – gezeigt. Die Eröffnungsveranstaltung beginnt am 17. Oktober um 17 Uhr.

Persönliche Erfahrungen

Außerdem finden am 17. Oktober, ab 18 Uhr, sowie am 25. Oktober, ab 16 Uhr, Veranstaltungen zur Ausstellung statt: Wende – Wirklichkeiten – Ein Zuhöreraustausch über Alltag und Wandel eines untergegangenen Systems; moderiert von Anne-Kristin Jahn, freischaffende Filmemacherin und Autorin. An diesen Abenden sind persönliche Erfahrungen und Erinnerungen der Gäste gefragt und werden anhand von Filmausschnitten wieder ins Bewusstsein gerückt.
Dazu sind Interessenten in den Konferenzraum Nord (Kreistagssaal) im Landratsamt des Saale-Orla-Kreises in Schleiz, Oschitzer Straße 4, eingeladen. Die Anzahl der Plätze sind begrenzt. Eine Anmeldung ist online möglich unter www.vhs-sok.de oder telefonisch unter 03663 / 424 8281.

Weitere Informationen zum Thema im Wissensportal der Konrad-Adenauer-Stiftung unter www.ddr-mythen.de

Auch interessant