22. Dezember 2016
Vogtland

Krankenhaus-Geschäftsführer in Ruhestand verabschiedet

Gestern, am 21. Dezember, wurde der Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH, Wolfgang Rost, in den Ruhestand verabschiedet. Uta Lorenz folgt als Geschäftsführerin ab 1. Januar 2017.

Mit herzlichen Worten dankten die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg als Aufsichtsratsvorsitzende der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH und Dr. Peter Gottschalk als Leitender Chefarzt dem scheidenden Geschäftsführer für die sehr gute partnerschaftliche Zusammenarbeit. Der 66-jährige Wolfgang Rost stand seit 1997 in Diensten der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH, zunächst als Verwaltungsleiter für die Weidaer Klinik innerhalb der GmbH. Mit der Abwicklung des Weidaer Krankenhauses kam er 2001 als Verwaltungsleiter nach Greiz, wurde 2006 Prokurist der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH, 2009 Geschäftsführer und ab 2010 ihr alleiniger Geschäftsführer.

Seine Bescheidenheit, seine ruhige Beständigkeit und Solidität habe sie an ihm über die Jahre sehr schätzen gelernt, gestand die Aufsichtsratsvorsitzende bei der Verabschiedung. Vor allem dann, „wenn unser Krankenhaus, na sagen wir mal, für besonderen Diskussionsstoff in der Öffentlichkeit sorgte, ob nun gerechtfertigt oder nicht“, so Martina Schweinsburg weiter. „Sie haben unser Krankenhaus in ruhiges Fahrwasser und erfolgreich geführt“, meine sie anerkennend an den scheidenden Geschäftsführer gewandt.

Anerkennende Wort ebenso vom Leitenden Chefarzt der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH, Dr. Peter Gottschalk. Auch er lobte Rosts ruhige und besonnene Art, den respektvollen und fairen Umgang, den er mit jedem pflegte. In seine Amtszeit als Geschäftsführer sei weniger die bauliche Umgestaltung des Hauses gefallen, er habe das Haus vielmehr durch strukturelle und inhaltliche Veränderungen geprägt, erinnerte der Chefarzt. So wurde die Kreiskrankenhaus Greiz GmbH wieder anerkanntes Lehrkrankenhaus für die Universität Jena, bestand erfolgreich Zertifizierungen fürs Qualitätsmanagement oder als anerkanntes Gefäßzentrum..

Ab 1. Januar 2017 wird Uta Lorenz die Geschäfte der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH führen. Die 53-Jährige aus Bad Kösen stellte sich an Wolfgang Rosts letztem Arbeitstag erstmals den Vertretern der Belegschaft vor.

Der Aufsichtsrat habe sich die Entscheidung über die Nachfolge auf dem Geschäftsführerposten wahrlich nicht leicht gemacht, doch am Ende sei die Zustimmung für Frau Lorenz einstimmig gewesen, verriet Martina Schweinsburg. Für Frau Lorenz sprach ihre langjährige Erfahrung im Krankenhausbetrieb, zunächst als Buchhalterin, später im Controlling des Saale-Unstrut-Klinikums Naumburg und schließlich als kaufmännische Direktorin der Klinikum Burgenlandkreis GmbH.
Uta Lorenz freut sich auf ihren beruflichen Neuanfang in Greiz und wünscht sich eine offene, konstruktive Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern, um das Haus erfolgreich weiter führen zu können. Uta Lorenz ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Auch interessant