17. Februar 2022
Vogtland

OrgelFahrt 2022 im Vogtland vom 18. bis 20. Februar

Elf OrgelVespern in der Region

Matthias Grünert, Kantor der Dresdner Frauenkirche, gibt elf OrgelVespern im Vogtland. (Foto: Christiane Linke)

Matthias Grünert, Kantor der Dresdener Frauenkirche, geht auch 2022 auf OrgelFahrt. In diesem Jahr anders als gewohnt nicht mit Konzerten, sondern angepasst an die aktuelle Coronapandemie mit OrgelVespern. Matthias Grünert verbinden viele freundschaftliche Bande mit dem Vogtland. Er war nach Abschluss seines Studiums in Lübeck Stadt -und Kreiskantor in Greiz bis Ende 2004. Und die Verbindung ist auch über die Jahre nie abgerissen. Regelmäßig ist er gern gesehener Gast in der Region.

Elf OrgelVespern wird der Dresdner Frauenkirchenkantor in für ihn heimatlichen Gefilden musikalisch gestalten. Deren Ausgestaltung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit allen gastgebenden Kirchengemeinden. Das Vogtland ist bekannt für seine historische vielschichtige Orgellandschaft, für seine Heimatverbundenheit, für seine musikalischen Traditionen.

Ein Instrument hervorzuheben tut den anderen unrecht. Doch besonders zu erwähnen ist ein historischer Schatz wie die Silbermann Orgel in Mylau. Ebenso die Trampeli Orgel in Dobia, welche zusätzlich in den Tourenplan aufgenommen wurde. Der Orgelbau des 20. Jahrhunderts präsentiert sich in einer Vielzahl von Kirchen, lässt aber ein breites Spektrum an Orgelliteratur zu. Eine musikalische Reise durch Raum und Zeit, vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Von England über Frankreich nach Norddeutschland, mit Station in Leipzig und dem nahen Lobenstein bei G. A. Sorge über Nürnberg bis nach Italien.

Alle musikalischen Beiträge sind auf die jeweiligen Instrumente abgestimmt, nichts wiederholt sich. Natürlich dürfen Werke aus der Feder Johann Sebastian Bachs nicht fehlen.

Johann Sebastian Bach schrieb unter seine Kompositionen: „SDG“ – Soli Deo Gloriaallein Gott zur Ehre“. Und Martin Luther befand: „Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und die Leute fröhlich macht.“ Dem ehrenamtlichen „Team OrgelFahrt“ der Kirchgemeinde Hoheneiche /Thüringen ist dies Anliegen und Aufgabe.

Alle Vespern sind unter den geltenden Regelungen ohne Eintritt für jedermann zugängig. Um Spenden zur Deckung der Unkosten wird freundlich gebeten.

Tourenplan

Freitag 18. Februar 2022
17.30 Uhr Oelsnitz, St. Jakobi, Kirchplatz, 08606 Oelsnitz
19.30 Uhr Plauen St. Johannis, Johanniskirchplatz, 08523 Plauen

Samstag 19.Februar 2022
14 Uhr Rodewisch, Evang. St.-Petri- Kirche, Rützengrüner Str. 4, 08228 Rodewisch
16 Uhr Mylau, Evang. Stadtkirche, Heubnerring 10, 08499 Mylau
18 Uhr Naitschau, Evang. Luth Kirche, Naitschau, 07957 Langenwetzendorf
Zusatzvesper:
19.30 Uhr Dobia, Evang. Luth Kirche, Dobia, 07937 Zeulenroda-Triebes.

Sonntag 20. Februar 2022
10 Uhr Wünschendorf St. Veit, Kirchgasse 2, 07570 Wünschendorf/Elster
14 Uhr Zeulenroda, Dreieinigkeitskirche, Kirchstraße, 07937 Zeulenroda-Triebes
15.30 Uhr Triebes, Evangelische Stadtkirche, Kirchplatz, 07950 Zeulenroda-Triebes
17.30 Uhr Weida, Evang Stadtkirche St. Marien, Kirchplatz 3, 07570 Weida
19.30 Uhr Gera, Evang.-Luth. Kirche St. Salvator, Nicolaiberg 2, 07545 Gera

Auch interessant