1. Juni 2021
Weimar

Auf dem Weimarer Spielplatz am Rollplatz kann wieder gespielt werden

(Foto: Stadt Weimar)

Weimar. Pünktlich zum Kindertag wurden die Arbeiten auf dem Spielplatz am Rollplatz beendet. Der Spielplatz ist damit wieder zur Nutzung freigegeben.

Auf dem Areal wurden in den vergangenen Wochen umfassende Reparatur- und Sanierungsarbeiten durchgeführt. An den Spielgeräten wurden durch die Thüringer Herstellerfirma defekte Teile ausgetauscht, raue Oberflächen abgeschliffen und mit einem neuen Anstrich versehen. Weiterhin wurden alle Sitzelemente mit neuen, weniger für Verschmutzung anfälligen Auflagen ausgestattet.

Der Kommunalservice Weimar tauschte das gesamte Fallschutzmaterial und den Spielsand aus und besserte die Wegedecke in Teilbereichen aus. Ein kleines Wippgerät, das ursprünglich zur Ausstattung gehörte, jedoch auf Grund sicherheitstechnischer Mängel bereits vor längerer Zeit entfernt werden musste, wird in den kommenden Wochen zusätzlich ergänzt.

Im Zuge dieser Arbeiten konnte auch der kleine Spielpunkt, der sich auf dem Gelände der Stadtverwaltung zwischen dem Haus III und dem Marie-Juchacz-Saal befindet, mitsaniert werden.

Für die Sanierung wurden rund 18.000 Euro aufgewandt, die komplett aus dem städtischen Haushalt finanziert werden.

(Foto: Stadt Weimar)

Auch interessant