21. Juni 2021
Weimar

Auf den Hund gekommen

Tierischer Besuch im Seniorenheim Tannroda

Wieder einmal haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AZURIT Seniorenzentrums Tannroda Tiere vom eigenen Hof mit ins Heim gebracht, sehr zur Freude der Bewohner. Und so konnte man sich an den erst acht Wochen alten Enten erfreuen oder an den stets neugierigen Wachtelküken von Verwaltungskraft Grit. Ein kleiner Gaumenschmaus mit frischen Wachtel- und Hühnereiern rundete das Vergnügen ab.

Der absolute Star unter den tierischen Besuchern war dieses Mal jedoch der sieben Jahre alte Schweizer Schäferhund Caesar der Auszubildenden Emilia. Neben ihrer eigenen Ausbildung im Seniorenheim zur Pflegefachfrau nimmt sich Emilia dreimal die Woche Zeit für die Ausbildung von Caesar. Dazu besucht sie den Trainingsplatz des Vereins „K9 DOGS Thüringen“, den Spezialisten für die Ausbildung von Suchhunden. Manchmal aber tourt sie sogar zu Übungsplätzen und „Lost Places“ in Tschechien, Ungarn, Belgien, Österreich oder Slowenien, um Caesar dort als Rettungs- und Trümmersuchhund auszubilden bzw. immer wieder für den Ernstfall zu trainieren. 2019 schaffte sie es mit Caesar und Team zum Süddeutschen Mannschaftsmeister in der Sparte Trümmer. Im Heim zeigte Emilia den Bewohnern dann verschiedene Such- und Geschicklichkeitsspiele, stellte die Arbeit der Rettungshunde dar und führte Tricks vor.

„Gerade auch die immobilen Bewohner haben sich sehr über den tierischen Besuch im und am Bett gefreut“, so Hausleiter Sebastian Richnow. „Die nun fast wöchentlichen tierischen Besuche sind immer wieder ein Highlight.“

Auch interessant