5. September 2019
Weimar

Bodenplakataktion in Weimar

„Das gibt’s doch nicht!“

Eine ungewöhnliche Kampagnenaktion zum Thema „Unternehmensverantwortung“ fand am Donnerstag, dem 5. September auf dem Goetheplatz in Weimar statt.  Die Aktion wurde gemeinsam vom Weltladen, der Fair-Handels-Beratung Thüringen und Vertreter*innen der Fairtrade Town Steuerungsgruppe in Weimar durchgeführt.
Wir fordern von der Bundesregierung ein Gesetz für Unternehmens­verantwortung. Das Thema wird derzeit in Politik und Zivilgesellschaft heiß diskutiert.
Mit 11 Bodenplakaten in einer Gesamtgröße von 21m² machten  wir Passanten in Weimar darauf aufmerksam, dass es höchste Zeit ist für ein Gesetz, das Unternehmen verpflichtet, Arbeits- und Menschenrechte weltweit einzuhalten.

Neben vielen Passanten kam sogar  „Goethe“  selbst auf seinen Platz, um zu schauen, was da so los ist und es kam zu interessanten Gesprächen mit uns, sowie Oberbürgermeister Peter Kleine und weiteren Stadträten.

Die Bodenplakate werden bis Herbst durch 10 Städte in Deutschland reisen. Den Abschluss bildet eine Aktion in Berlin, zu der auch Politik-Vertreter/innen eingeladen werden. Die Tour findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.“ von Forum Fairer Handel und Weltladen-Dachverband statt.
Der Weltladen Weimar macht seit Jahren mit politischen Aktionen und dem Verkauf von fair gehandelten Produkten darauf aufmerksam, dass Handel auch ohne die Ausbeutung von Mensch und Umwelt möglich ist. Der Faire Handel ist dafür ein gutes Beispiel.

Auch interessant