10. Mai 2021
Weimar

Bürgermeister dankt Weimarer Erzieherinnen und Erziehern sowie Tagesmüttern und -vätern

Stellvertretend für die Weimarer Einrichtungen und Tagespflegepersonen besucht Ralf Kirsten den Kindergarten Clara Zetkin und spricht der Einrichtungsleiterin Susann Freudenthal sowie Mitarbeiterinnen den Dank der Stadt aus. (Foto: Stadt Weimar/Lucie Honner)

Weimar. Bundesweit wird am Montag nach Muttertag der „Tag der Kinderbetreuung“ gefeiert. Bürgermeister Ralf Kirsten möchte diese Gelegenheit nutzen, um seine Wertschätzung gegenüber den Kindertagespflegepersonen auszusprechen: „Insbesondere in der Coronazeit wird die Bedeutung der Arbeit von Erzieherinnen und Erziehern sowie Tagesmüttern und -vätern für unsere Gesellschaft besonders deutlich. Sie kümmern sich tagtäglich um das, was uns am meisten am Herzen liegt – unsere Kinder. Egal ob in der Notbetreuung oder dem regulären Betrieb, pädagogische Fachkräfte sind wichtige Bezugspersonen und sorgen für ein entwicklungsförderliches Aufwachsen. Vielen Dank für Ihr enormes Engagement!“

Stellvertretend für die Weimarer Einrichtungen und Tagespflegepersonen besuchte Ralf Kirsten den Kindergarten Clara Zetkin und sprachder Einrichtungsleiterin Susann Freudenthal sowie Mitarbeiterinnen den Dank der Stadt aus.

Der Tag der Kinderbetreuung soll dazu beitragen, der außerfamiliären Kinderbetreuung in Deutschland den Stellenwert zu verleihen, der ihr zusteht. Der Aktionstag wurde 2012 ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich am Montag nach Muttertag statt. Seit 2017 wird der Tag der Kinderbetreuung von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung koordiniert. Weitere Informationen gibt es unter www.tag-der-kinderbetreuung.de .

Auch interessant