Faktencheck im Gewerbegebiet U.N.O. - meinanzeiger.de
9. April 2013
Weimar

Faktencheck im Gewerbegebiet U.N.O.

19.
März 1993:
an diesem Tag ­erfolgte der ­erste Spatenstich für das ­Gewerbegebiet.

3
Gemeinden schlossen sich für das U.N.O. zusammen und gaben dem Gewerbegebiet seinen Namen: Ulla, Nohra, Obergrunstedt.

25
Kilometer beträgt die Entfernung vom U.N.O. zum Flughafen Erfurt.

3
Kilometer liegt das U.N.O. von Anschluss zur A 4 entfernt.

182
Hektar Land sind in dem ­Gewerbegebiet erschlossen.

17
Fußball­felder misst der ­Solarpark, der im Oktober 2010 eröffnet werden konnte.

38
Unternehmen sind im ­Gewerbegebiet angesiedelt. Darunter reine Industriebetriebe. Es gibt aber Direktverkäufe und Musterausstellungen für End­verbraucher.

13
bis 30 Euro zahlt man für einen Quadratmeter.

25
Hektar können circa noch belegt werden.

8,6
Hektar misst die größte zusammenhängende Fläche, die noch gekauft werden kann.

Auch interessant