Gedichte und Geschichten aus einem bewegten Leben - meinanzeiger.de
12. Oktober 2019
Weimar

Gedichte und Geschichten aus einem bewegten Leben

Weimarer Autorin schenkt sich selbst ein Buch zum 80. Geburtstag

„Ich wollte meinen Gästen nicht nur Kuchen anbieten, zur Feier meines achtzigsten Geburtstages“, entgegnet mir Renate Schroeder vergnügt auf die Frage, ob es einen speziellen Anlass zur Veröffentlichung ihres zweiten Buches „Wertvoll ist dein Wort“ gab. „Seit ich mich erinnern kann, denke ich in Reimen. Und auf meinen Spaziergängen gehen mir viele Gedanken durch den Kopf. Oft entstehen daraus Gedichte, die ich zu Hause dann aufschreibe.“
Bereits als Kind habe sie Gereimtes notiert, es ihrer Freundin gezeigt. Die ermutigte sie, das Geschriebene an die regionale Zeitung zu schicken. Und tatsächlich entschieden sich die Redakteure, die Gedichte der Nachwuchsautorin abzudrucken. Sechs Mark habe sie für jedes bekommen. Ein kleines Vermögen für ein Kind dieser Zeit. „Sie können sich nicht vorstellen, wie viele Lutscher wir uns davon kaufen konnten“, verrät mir Renate Schroeder. Das Geld habe sie immer mit ihrer Freundin geteilt.
Doch das Leben hielt andere Aufgaben für die ambitionierte Dichterin bereit und so ruhte ihr Talent, bis sie sich nach Erreichen des Rentenalters wieder verstärkt daran machte, ihre Gedanken zu Papier zu bringen.
Auf der Suche nach einer Möglichkeit, ihre Werke einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, fand sie einen Verlag aus Frankfurt, dem sie erste Manuskripte sandte. Nach Beiträgen in fünf Anthologien zeitgenössischer Autoren, veröffentlichte sie im Jahr 2013 ihr erstes eigenes Buch “Wertvoll ist dein Kuss“. Die Veröffentlichungen hat sie selbst finanziert. „Ich brauche keine Kreuzfahrt oder andere große Reise, habe das Geld so gut angelegt“, gibt Renate Schroeder zu verstehen. In einem Ordner, den sie stolz präsentiert, hat sie erhaltene Leserpost und Rezensionen abgeheftet. „Wissen Sie, keiner hat heute mehr die Zeit, sich auf ein längeres Gespräch einzulassen oder einem Menschen länger zuzuhören. Da ist die Möglichkeit, die Gedanken in einem Buch festzuhalten, bestens geeignet“, sagt Renate Schroeder noch zum Abschied. Und dass sie die ersten Exemplare bereits verschenkt habe, weil sie es nicht abwarten konnte, wie ihre Liebsten reagieren.
Wer sich selbst von Renate Schroeders Gedichten und Geschichten einfangen lassen möchte, findet ihre Werke beim gut sortierten Buch- und auch im Versandhandel.

Auch interessant