Landenberger pflanzen Leben am Ettersberg - meinanzeiger.de
5. Dezember 2019
Weimar

Landenberger pflanzen Leben am Ettersberg

Landenberger For Future – 2. Kapitel

Nachdem vor wenigen Tagen der Startschuss zur neuen Aktion „Landenberger pflanzen Leben“ mit dem erfolgreichen Pflanzen des Apfelbäumchens „Rebella“ auf dem eigenen Schulhof erfolgte, ging es nun aufs Ganze.

Gemeinsam mit ihren Lehrern fuhren die Schüler des Johannes-Landenberger-Förderzentrums Weimar zum Ettersberg, um dem 2. Kapitel ihrer Initiative „Landenberger For Future“ weitere Seiten hinzuzufügen.
Darin möchten sie einen nächsten wichtigen Teil zum Umweltschutz kennenlernen und auch gleich aktiv umsetzen: Bäume pflanzen. Denn Bäumen Leben geben, heißt Menschen Leben erhalten!
Pflanzten sie zum Auftakt auf ihrem Schulgelände in der Schubertstraße den symbolisch Ersten, also einen Baum, waren es bei ihrem Premiereneinsatz im Ettersberger Forst schon 50!

In einem Bereich am Südhang des Ettersbergs musste aufgrund von Trockenheit und dem daraus resultierenden Ungezieferbefall mehrere Dutzend Fichten gefällt werden. Hier wurden durch die Landenberger eigenhändig 50 neue Eichen gepflanzt, welche in den kommenden Jahren das noch kahle Waldstück wieder in einen neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen verwandeln.

Ähnlich wie bei ihren Müllsammlungen im ersten Kapitel von „Landenberger For Future“ planen die Landenberger Schüler in den kommenden Wochen weitere Leben spendende Pflanzfreitage.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an den ThüringenForst, speziell an Herrn Seidl, welcher den Schülern und Lehrern der Landenberger mit seinem Fachwissen und seiner Geduld zur Seite stand.
(#Landenbergerforfuture)

Auch interessant