Lea W. Frey - meinanzeiger.de
20. Oktober 2017
Weimar

Lea W. Frey

Sonntag, 5. November, 20.00 Uhr

Wer sich aufs Plateau wagt, darf keine Angst vor dem Abgrund haben. Jeder Aufbruch zur Hochebene istimmer auch eine Reise mit offenem Ausgang. Die Berliner Sängerin Lea W. Frey
macht sich auf ihrem dritten Album auf die Reise. „Plateaus“ symbolisiert zugleich
Aufbruch und Kontinuität. Besser gesagt, die Musik steht gleichermaßen für
Aufbruch in der Kontinuität und Kontinuität im Aufbruch. Und damit seien auch
gleich die Musiker genannt, mit denen die Sängerin sich aufs Plateau begibt,
denn ohne diese Mitstreiter wäre das Album nicht, was es ist. Mit Peter und
Bernhard Meyer an Gitarre und Bass, bekannt unter anderem vom Melt Trio, hat
sie bereits ihre ersten beiden Alben eingespielt. Notwist-Drummer Andi Haberl
kam zunächst als Live-Drummer hinzu und gab der Band einen ganz neuen Druck.
Und die aus dem Brooklyn Underground stammende Keyboarderin Liz Kosack versieht
die neuen Songs mit ungewohnten Klangfarben.
Lea W. Frey hatbekannte Pop-Titel in eine sehr persönliche Jazzwelt übersetzt, jetzt schreibt
sie ihre eigenen Songs und trägt ihre Erfahrungen mit dem Jazz zurück in eine
komplexe Welt zwischen Indie-Rock und elektronischer Klangerfahrung.
Veranstalter: mon ami
Eintritt: 10,- Euro/ 7,- Euro (ermäßigt)

Auch interessant