Medieninfo der Polizei Weimar vom 15.01.2021 - meinanzeiger.de
15. Januar 2021
Weimar

Medieninfo der Polizei Weimar vom 15.01.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Pkw beschädigt

Gleich mehrere Fahrzeuge wurden in der Nacht zum Donnerstag im Stadtgebiet von Weimar beschädigt. In der Ernst-Thälmann-Straße schlugen oder traten unbekannte Personen gegen die Außenspiegel mehrerer Pkw. Bei zwei brachen die Spiegel dabei ab. Bei einem in der Warschauer Straße abgestellten VW zerstörten Unbekannte die Heckscheibe. In beiden Fällen gibt es keine Hinweise zu den Tätern.

Von Hund angegriffen

Während eines Spazierganges zwischen Schellroda und Windischholzhausen wurden gestern Vormittag mehrere Personen durch einen Hund verletzt. Der Hundehalter (60) war mit seinen beiden Hunden unterwegs, als eines der Tiere, ein belgischer Schäferhund, die Spaziergänger angriff. Während eine Frau (31) mit schweren Bissverletzungen am Bein im Krankenhaus behandelt werden musste, erlitten zwei Kinder (3 und 7) glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Ohne Führerschein

Im Mellingen kam Beamten der PI Weimar gestern Abend ein Radlader entgegen. Nicht schlecht schauten sie, weil dieser von einem ihnen nicht unbekannten Mann (41) gefahren wurde. Da ihnen bekannt war, dass gegen ihn eine behördliche Entziehung der Fahrerlaubnis vorlag, hielten sie ihn an. Neben einer neuerlichen Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Haftbefehle realisiert

Nach einem Hinweis wurde ein 22-jähriger Mann aus Erfurt in einer Wohnung in der Weimarer Humboldtstraße angetroffen. Gegen ihn bestanden zwei Haftbefehle, die er auch nicht mehr abwenden konnte. Er wurde folglich festgenommen und einer Arrestanstalt überstellt.

Kontrollen im Zusammenhang mit dem Pandemiegeschehen

Im Rahmen der Streifentätigkeit durch Polizisten der PI Weimar wurden in der vergangenen Nacht mehrere Verstöße gegen die geltende Verordnung zur Eindämmung des Infektionsgeschehens festgestellt. Mehrfach stellten die Beamten Personen fest, die sich noch nach 22 Uhr trafen und gemeinsam Zeit verbrachten oder Alkohol konsumierten. Während einer Kontrolle übergab ein 25-Jähriger während der Kontrolle den Polizisten gleich sein Marihuana. Neben Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz wurde in diesem Fall auch eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Auch interessant