15. April 2021
Weimar

Medieninfo der Polizei Weimar vom 15.04.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Geklauten Anhänger verkauft

Das hatte sich ein Mann aber anders vorgestellt: Der 58-jährige Weimarer wollte lediglich einen Pkw-Anhänger an den Mann bringen. Diesen hatte er selbst im vergangenen Jahr gebraucht per Handschlag gekauft. Da er keine Papiere dazu besaß, wurde der interessierte Käufer stutzig und informierte die Polizei. Nach kurzer Recherche stand fest: der Anhänger stammt aus einen Diebstahl aus dem Jahr 2017. In Ermangelung der Fahrzeugpapiere brachte der Verkäufer kurzerhand andere Kennzeichen an, um damit zum Verkäufer zu gelangen. Losgeworden ist der Mann den Anhänger so tatsächlich – an die Polizei; dafür erhalten hat er aber Anzeigen wegen Hehlerei, Urkundenfälschung und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Kennzeichen entwendet

Den Zaun eines Betriebsgeländes in der Weimarer Schwanseestraße überstiegen Unbekannte im Zeitraum zwischen Dienstag und Mittwoch. Von einem da abgestellten Lkw entwendeten sie die Kennzeichen und entfernten sich damit in unbekannte Richtung.

Lager aufgehebelt

Verschiedene Gegenstände des Cateringbedarfs wurden aus dem Lager einer Gastlichkeit in Oberweimar entwendet. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch hebelten unbekannte Täter die Türen hierzu auf und erlangten auf diese Weise widerrechtlich Zutritt. Der Wert des Diebesgutes konnte noch nicht beziffert werden.

Vorfahrt missachtet

In Böttelborn übersah der 48-jährige Fahrer eines Lkw beim Verlassen eines Firmengeländes einen Toyota. Der 79-Jährige, der in Richtung Tannroda unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen, weswegen es zu einer Kollision beider Fahrzeuge kam. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden. Der Toyota musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden, da er vermutlich Totalschaden erlitt.

Auch interessant