20. Juli 2021
Weimar

Medieninfo der Polizei Weimar vom 20.07.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Geschwindigkeitskontrolle

Am heutigen Dienstag wurde ab 6 Uhr wurde im Bereich des Gymnasiums in Mellingen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei einem Durchlauf von 149 Fahrzeugen wurden sechs Verstöße festgestellt. Höchste gemessene Geschwindigkeit waren 50 km/h bei erlaubten 30 km/h.

Graffiti

In der Zeit vom 16. Juli, 17 Uhr, bis zum gestrigen 19. Juli, 12 Uhr, wurde durch unbekannte Täter die Mauer des Museums für Ur- und Frühgeschichte in Weimar mittels schwarzer Farbe mit mehreren Schriftzügen besprüht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Ohne Versicherungsschutz

Gestern gegen 15:40 Uhr wurde in der Weimarer Friedensstraße der Fahrer eines Pkw Audi einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass für das Fahrzeug seit April kein Versicherungsschutz besteht. Die Kennzeichen wurden sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

Wildunfall

Letzte Nacht gegen 1:25 Uhr befuhr der Fahrer eines Pkw Audi die Landstraße aus Tannroda kommend in Richtung München, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Der Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Das Reh flüchtete, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

 

 

Auch interessant