Medieninfo der Polizei Weimar vom 23.02.2021 - meinanzeiger.de
23. Februar 2021
Weimar

Medieninfo der Polizei Weimar vom 23.02.2021

Symbolbild: Gerd Zeuner

Schwerer Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Schwerste Verletzungen trug eine 18-jährige Frau am Montagnachmittag von einem Unfall zwischen Niedersynderstedt und Tromlitz davon. Gegen 15:25 Uhr befuhr die junge Frau mit ihrem Quad die Straße von Tromlitz aus kommend hinter einem Holzlaster. Aus noch ungeklärter Ursache geriet sie in den Gegenverkehr, wo sie mit einem weiteren Lkw kollidierte und anschließend von der Fahrbahn abkam. Die Frau musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand befanden sich mehrere Ersthelfer vor Ort. Es soll sich glücklicherweise um medizinisches Personal gehandelt haben, die sich um die Verletzte kümmerten. Allerdings waren die zwei Männer und eine Frau bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Alle drei sollen unabhängig voneinander auf einem Roller, einem SUV gehobener Klasse und einem Pkw die Unfallstelle passiert haben. Die Polizei bittet diese und weitere Zeugen sich mit der PI Weimar unter 03643/882-0 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de in Verbindung zu setzen.

Tresor entwendet

In der Nacht zum Montag gelangten unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der Erfurter Straße. Aus einem zugänglichen Bereich des Kellers entwendeten die Unbekannten Sportschuhe. Im Anschluss brachen der oder die Täter die Tür zu den Räumlichkeiten einer ansässigen Pizzeria auf. In der Folge wurde ein Tresor aus der Wand gerissen und vollumfänglich entwendet. In dem Tresor befand sich unter anderem ein geringer dreistelliger Geldbetrag. Der durch den Einbruch verursachte Schaden ist um einiges höher als das erlangte Beutegut.

Politisch motiviert

In Berlstedt stellten am Montag Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung ein aufgemaltes Hakenkreuz sowie polizeifeindliche Parolen an einem Bushaltestellenhäuschen fest. Auch an einer davor stehenden Bank ließ sich der unbekannte Täter aus. Im Anschluss an die Anzeigenaufnahme durch die Polizei Weimar wurden die mit einem Edding aufgebrachten Schmierereien mit Lösungsmitteln entfernt. Hinweise zum Täter gibt es bisher nicht.

Auch interessant