Medieninfo der Polizei Weimar vom 25.01.2021 - meinanzeiger.de
25. Januar 2021
Weimar

Medieninfo der Polizei Weimar vom 25.01.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Verkehrsunfall

Am Sonntagmorgen kam es gegen 7.45 Uhr in der Ettersburger Straße zu einem Verkehrsunfall. Der 48-jährige Fahrer eines Audi befuhr die Nordstraße und bog an der Kreuzung in die Ettersburger Straße ein. Dabei kam er auf winterglatter Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Fußgängerampel. Am Fahrzeug und an der Ampel entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Sachbeschädigung

Eine Sachbeschädigung an einem PkwDaimler/Benz in Ulla wurde am Sonntagvormittag polizeilich bekannt. Gegen 9.30 Uhr bemerkte der 69-jährige Halter des Fahrzeuges, dass die Reifen auf der rechten Fahrzeugseite zerstochen waren. Das Fahrzeug war seit 20.01.2021 ordnungsgemäß abgestellt. Es entstand ein Sachschaden von ca.350,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Weimar unter der Telefonnummer 03643/8820 entgegen.

Vollstreckung Haftbefehl

Zu einer Festnahme eines 42-jährigen Mannes kam es am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr in einer Gartenanlage in der Eduard-Rosenthal-Straße. Bei der Durchführung einer Personenkontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Betroffene wurde nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsrichter zur JVA Suhl Goldlauter verbracht.

Wildunfall

Am Sonntagabend kam es gegen 21:30 Uhr zu einem Wildunfall in Possendorf. Der 60-jährige Fahrer eine VW Golf befuhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Vollersroda in Richtung Possendorf. Kurz vor der Ortslage Possendorf wechselte ein Reh über die Fahrbahn und stieß mit dem Pkw zusammen. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte der Pkw-Fahrer den Zusammenstoß nicht verhindern. Das Reh verendete noch am Unfallort und wurde durch den zuständigen Jagtpächter geborgen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Fahren unter Einfluss berauschender Mittel

Gegen 21.45 Uhr konnte am Sonntag in der Carl-August-Allee ein 34-jähriger VW Polo-Fahrer durch eine Polizeistreife gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Ein Drogentest verlief positiv auf Cannabis und Kokain. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme im Klinikum Weimar angeordnet. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen der Teilnahme am Straßenverkehr unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln erstattet.

Auch interessant