MeinMuseum: Stadtmuseum Weimar - meinanzeiger.de
28. Januar 2020
Weimar

MeinMuseum: Stadtmuseum Weimar

[ Serie: Mein Museum ] Die Dauerausstellung dokumentiert ­Themen der janusköpfigen Stadtgeschichte von Bertuch bis zur Wendezeit.

Das Modell des Deutschen Nationaltheaters 1919 von Matthias Möhl. Foto: Thomas Gräser

Empfohlen von Dr. Alf Rößner, Direktor des Stadtmuseums Weimar

 

Was gibt‘s Musehenswertes?
Das bürgerliche Stadtpalais von Unternehmer Friedrich Justin Bertuch ist seit 1954 Weimarer Stadtmuseum. Es beherbergt die ständige Ausstellung „Poetische Weltprovinz – Museale Bilder zur Geschichte Weimars“. Die Sammlung des Museums umfasst rund 100 000 Exponate.

Woran führt kein Weg vorbei?
An der Ausstellung „Demo­kratie aus Weimar. Die Nationalversammlung 1919“, als großes Modul der Dauerausstellung.

Außer der Reihe:
Regelmäßig werden im Bertuchhaus sowie in der Kunsthalle „Harry Graf Kessler“ Sonderausstellungen zur Kunst-, Kultur- und Stadt­geschichte gezeigt.

Museum zum Anfassen:
Wir haben ein Stadtmodell zum Ertasten für Blinde und bieten die Weimarer UNESCO-Weltkulturerbe­stätten mit Hörstationen in ­mehreren Sprachen an.

Ihre liebsten Stücke?
Das ist das Modell des Deutschen Nationaltheaters von Matthias Möhl (2014). Es zeigt die Nationalversammlung , 1919 erstmals mit der Flagge Schwarz-Rot-Gold. Und das Betttuch mit der Aufschrift: „WIR FORDERN FREIE WAHLEN“ von der Demonstration vor dem DNT 1989.

Sind auch Kinder hier ­museumsreif?
Das museumspädagogische Begleitprogramm umfasst Angebote für Kinder- und Jugendliche zur Ergänzung des Unterrichts und für die Feriengestaltung.

Museums-Rundgang:
Für die Dauerausstellung ­benötigen Besucher rund zwei Stunden.

Museums zum Mitnehmen:
Wir bieten Flyer und Kataloge zu Sonderausstellungen an.

Museums For You:
Für die Ausstellung „Demo­kratie aus Weimar. Die ­Nationalversammlung 1919“ wird ein Audioguide in Deutsch, Englisch und Französisch angeboten. Ein reich bebilderter Begleitband ist in Deutsch / Englisch ­erschienen.

Das muss gesagt werden:
Bei uns zahlen Über­nachtungsgäste in Weimarer Hotels keinen Eintritt. Auch Vorschulkinder und Schüler und deren pädagogische Begleitperson zahlen nichts. Führungen bieten wir auf Anfrage an. Das Erdgeschoss mit dem Sonderausstellungsbereich ist barrierefrei. Es gibt monatliche „Mittwochs­vor­träge“ der „Freunde und Förderer des Stadtmuseums Weimar im Bertuchhaus e. V.“.

Notiert von Thomas Gräser

 

Zur Sache
Stadtmuseum Weimar im Bertuchhaus
Karl-Liebknecht-Straße 5-9
99423 Weimar

Dr. Alf Rößner, Direktor des Stadtmuseums Weimar
Die Außenansicht von der Karl-Liebknecht-Straße.
Die Figurengruppe von Martin Gottlieb Klauer.
Das ­Klassi­zistisches Wohnraum-Interieur.
Das D-Rad, Baujahr 1928 ist Teil der 100 000 Exponate ­umfassenden Sammlung des Stadtmuseums, die im Jahr 2019 von über 30 000 Besuchern bestaunt wurden.
Das Demo-Betttuch von 1989 ist Exponat im Stadtmuseum.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Kontakt: 0 36 43 - 8 26 00, E-Mail: stadtmuseum@stadtweimar.de

Informationen: » stadtmuseum.weimar.de

Auch interessant