Rehkeule,Rotkohl,Klöße,Preiselbeeren - meinanzeiger.de
26. Dezember 2019
Weimar

Rehkeule,Rotkohl,Klöße,Preiselbeeren

Start

Rehkeule,Rotkohl,Klöße,Preiselbeeren
Zutaten :

Rehkeule,Rotkohl, Kloßteig, Preiselbeeren, Wildknochen, Speck, Tomatenmark, Rotwein, Salz, Pfefferkörner, Piment, Lorbeer, Sternanis, Wachholderbeeren, Zucker, Kardamom,Butterschmalz, Öl, Suppengemüse, Stärke, Gänseschmalz, Zwiebel, Zitrone (Saft und Schale), Preiselbeeren, Essig,
Zubereitung :
Sauce :

Wildknochen im Ofen rösten, in einen Topf geben,Tomatenmark dazu und alles auf dem Topfboden anrösten, mit einer Flasche Rotwein ablöschen, würzen mit Salz, Pfefferkörner, Piment, Lorbeer, Sternanis, Wachholderbeeren, Prise Zucker und Kardamom, köcheln und eventuell immer wieder angießen mit Wein oder etwas Wasser, unsere Knochen waren sechs Stunden auf dem Herd und wurden dann abgeseiht.
Keule :
Am Tag zuvor in eine Beize aus Rotwein und Gewürzen einlegen und immer wieder mal wenden, herausanehmen und abtropfen lassen, einen Tag später in Öl oder Butterschmalz scharf anbraten, dann in eine Auflaufform legen und etwas Suppengemüse dazu legen, man gibt etwas von der durchgesiebten Beize dazu und legt ein paar Speckscheiben (fetter Speck)auf das Fleisch und läßt die Keule bei 180-200° im Ofen gar schmoren, Es dauert etwa 1 1/2-2 Stunden,das Fleisch nimmt man aus der Sauce und siebt diese auch durch, beide Saucen (vom Fleisch und von den Knochen) fügt man zusammen und bindet sie mit etwas Stärke, das Fleisch,wird angeschnitten.
Rotkohl :
Den Kohl fein schneiden, in Gänseschmalz und Zwiebeln anschwitzen, zwei Äpfel (kleingeschnitten) gibt man dazu und gießt mit etwas Rotwein oder Wasser an, würzen (in einem Teesieb) mit Salz, Pfeffer, Wachholderbeeren, Lorbeer etwas Piment und Essig, Saft und Schale einer Zitrone, am Ende noch einen Löffel Preiselbeeren, alles gut verrühren und gar schmoren
Klöße :
Aus dem fertigen Kloßteig nach Anweisung fertigstellen
Beilage :
Preiselbeeren aus dem Glas

Auch interessant