17. Juni 2019
Weimar

Schule mit Herz: Jetzt auch in Apolda

Engagierte Schüler setzen sich für die Schwächsten ein

Die Staatliche Grundschule Herressen-Sulzbach folgte einem Aufruf: Die Thüringer Landesschülervertretung (LSV) , die Thüringer Landeselternvertretung (LEV) und der Thüringer Lehrerverband (tlv) hatten gemeinsam unter dem Motto „Gemeinsam stark für das Kinderhospiz!“ alle Schülerinnen und Schüler des Freistaates Thüringen animiert, in der vergangenen Vorweihnachtszeit Spendenaktionen zugunsten der gemeinnützigen Trägergesellschaft für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz zu starten.

Jetzt wurde die Schule dafür mit dem Titel „Schule mit Herz“ ausgezeichnet.

Am 18. und 19. Dezember 2018 führten die fleißigen Schüler in ihrem Haus zwei Projekttage mit unterschiedlichen Stationen durch. Es wurde viel gebastelt, musiziert und Theater gespielt. Am 20.12.19 fand zudem das traditionelle Weihnachtskonzert in der Turnhalle statt. Eintritt wurde nicht verlangt, aber auf die Spendenaktion aufmerksam gemacht, so dass hier viele Gäste gern einen Obolus spendeten. Im Anschluss daran wurden die Bastelarbeiten der Kinder auf einem kleinen Basar verkauft. Der Schulchor fuhr am 18.12. 19 nach Apolda und gab dort an verschiedenen Orten ein kleines Konzert. So sangen die Kinder in zwei Altenheimen, im Rathaus, in der Markpassage und in der Sparkasse Apolda.

Lutz Schulz, ehrenamtlicher Spendenengel des Kinderhospizes sagte: „Es ist immer wieder schön zu sehen, was sich Kinder einfallen lassen, um anderen Kindern zu und ihren Familien zu helfen. Dieses Geld ist ein wichtiger Beitrag, dass die wertvolle Arbeit der Fachpflegekräfte in Tambach-Dietharz aufrecht erhalten werden kann.“

Auch interessant