11. Mai 2020
Weimar

Teilöffnung der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Neue Apps zur Erschließung der Lagergelände

Der Eingng zur KZ-Gedenkstätte Buchenwald.

Weimar/Nordhausen. Im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind auch die Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora seit dem 16. März 2020 geschlossen. In der Zwischenzeit lag ein Arbeitsschwerpunkt auf der Erweiterung des digitalen Bildungsangebots, das Interessierte nunmehr gebündelt auf der Startseite von www.buchenwald.de finden.

Zudem sind ab Dienstag, dem 12. Mai 2020 Teilbereiche beider Gedenkstätten wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet.  Unter Einhaltung der weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregeln einschließlich des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Aufenthalts sind in Buchenwald bzw. Mittelbau-Dora bis auf Weiteres folgende Bereiche öffentlich zugänglich:

  • Besucherinformation mit Buchverkauf
  • ehemalige Lagergelände
  • ehemalige Krematorien
  • Dauerausstellung zur Geschichte des KZ Mittelbau-Dora

In beiden Gedenkstätten gelten die normalen Sommeröffnungszeiten (Details unter www.buchenwald.de/171/).

Unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln können auch Archive und Bibliotheken beider Gedenkstätten wieder genutzt werden. Interessierte werden gebeten, ihren geplanten Besuch unter Angabe der Materialien, die sie einsehen möchten, anzumelden.  Nach Bestätigung der Anmeldung ist das Recherchieren vor Ort einzeln und mit Mund-Nasen-Bedeckung möglich.

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten können die Ausstellungen in Buchenwald und der ehemalige Arrestzellenbau sowie die Sonderausstellung in der ehemaligen Feuerwache in Mittelbau-Dora zunächst nicht geöffnet werden. Auch das Museumscafé in Buchenwald muss weiterhin geschlossen bleiben.

Als neues Angebot steht für jede Gedenkstätte eine App mit  umfangreichen historischen Informationen zur eigenständigen Erschließung der ehemaligen Lagergelände zur Verfügung. Besucherinnen und Besuchern können diese, bereits im Vorfeld ihres Gedenkstättenbesuchs, im Apple App- bzw. Google Play-Store kostenlos auf ihr Smartphone herunterladen und mit eigenen Kopfhörern nutzen. Alternativ können in den Besucherinformationen desinfizierte Multimediaguides und Kopfhörer gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Gruppenbesuche sind weiterhin nicht gestattet. Anmeldungen für Führungen können nicht entgegengenommen werden.

Bei allen Planungen und beim Organisieren vor Ort steht vor allem die Gesundheit der Besucher*innen sowie der Mitarbeiter*innen der Stiftung im Vordergrund. Dies ist nicht ohne gegenseitige Rücksichtnahme möglich. Wir bitten daher alle Besucherinnen und Besucher der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora um die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

Von Rikola-Gunnar Lüttgenau

Auch interessant