7. Juni 2021
Weimar

Thüringer Bach Collegium: „Virtuosi“

Sommerliches Serenadenkonzert am 9. Juni 2021 in Weimar

Foto: Thüringer Bach Collegium

Weimar. Mangelnde Auftrittsmöglichkeiten konnten das Thüringer Bach Collegium bisher nicht in seinem Elan stoppen. Die bereits vierte CD wurde im Oktober 2020 in der Arnstädter Oberkirche aufgenommen und kommt in Kürze in den Handel. „Virtuosi“ widmet sich dem größten Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach und seinen Zeitgenossen Johann Gottfried Walther und Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar. Letzterem widmete das Ensemble bereits sein erfolgreiches Debütalbum „Concerti“.

Das Programm der bald vorliegenden CD „Virtuosi“ versucht Bachs Aneignungs- und Weiterentwicklungsprozess des italienischen „Concerto”-Prinzips nachzuzeichnen und dessen verschiedene Stufen zu rekonstruieren. Virtuos auch das Spiel des Thüringer Bach Collegiums unter der Leitung von Gernot Süßmuth. Die von der Presse vielgerühmte Spielfreude und Begeisterung des Thüringer Bach Collegiums eröffnet den Hörern neue musikalische (Barock)Welten.

Voller Vorfreude lädt das Bach Collegium am Mittwoch, 9. Juni, 19 Uhr zu einem einmaligen Konzertabend Open Air im Weimarhallenpark ein, um auf kommende musikalische Genüsse einzustimmen. Gemeinsam mit ersten Stücken aus der CD „Virtuosi“ erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Prinz Johann Ernst von Sachsen Weimar und Johann Bernhard Bach.

Karten gibt es über den Ticketshop Thüringen www.ticketshop-thueringen.de und die Tickethotline 0361.227 5 227.

Das exklusive „Sommerliche Serenadenkonzert“ im Weimarhallenpark wird als Pilotprojekt in Kooperation mit der „Allianz der Thüringer Veranstaltungswirtschaft“ umgesetzt werden.
„Gemeinsam wollen die Partner zeigen, dass Konzerte dieser Größenordnung ab sofort sicher und erfolgreich durchgeführt werden können“, heißt es dazu.

Das Thüringer Bach Collegium – Alte Musik zu neuen Ufern
Ein neuer Stern am Himmel für Alte Musik ging in Weimar auf und leuchtet seit 2020 aus der Bachstadt Arnstadt. Das Thüringer Bach Collegium spielt Werke von Johann Sebastian Bach, seinen Vorfahren (Altbachisches Archiv), seinen Söhnen und seinen Zeitgenossen in historisch informierter Aufführungspraxis auf alten Instrumenten. Geleitet wird das Ensemble von Gernot Süßmuth, dem Nachfolger Johann Sebastian Bachs als Konzertmeister der Staatskapelle Weimar. Geschäftsführer und Kontrabassist ist Christian Bergmann, der seit 20 Jahren in der Staatskapelle Weimar spielt.

Förderverein Thüringer Bach Collegium e. V.
Das Thüringer Bach Collegium finanziert sich in erster Linie aus den Honoraren, die es für Engagements im In- und Ausland erhält. Um jedoch eine professionelle Organisationsstruktur sowie die hohe spielerische Qualität des Orchesters zu erhalten und auch mal Benefiz-Konzerte machen zu können, ist das Orchester auf Spenden angewiesen. Daher ist jeder Beitrag willkommen, ob als Einzelspende oder umfangreicheres Sponsoring.
Weitere Informationen: Geschäftsführer Christian Bergmann, info@bachland.de

Auch interessant