29. März 2019
Weimar

Weimarer Steuerberater- und Rechtsanwaltskanzlei verzichtet auf Weihnachtsgeschenke zugunsten todkranker Kinder

1000 Euro wurden an das Kinderhospiz Mitteldeutschland übergeben

Weimar./ Tambach-Dietharz. Auch in diesem Jahr hat die Breckau Günther Partnerschaft mbB | Steuerberater Rechtsanwalt auf Geschenke an ihre Geschäftsfreunde sowie Partner verzichtet und 1000 Euro an das Kinderhospiz Mitteldeutschland gespendet und unterstützt so erneut als offizieller Förderer die wichtige und wertvolle Arbeit des Kinderhospizes in Tambach-Dietharz. Die Kanzleiinhaberinnen Anna Maria Günther und Katrin Breckau übergaben die Spende an den ehrenamtlichen Mitarbeiter des Kinderhospizes, Lutz Schulz.

„Leuchtende Augen und glückliche Stunden im Kreis der Familie, so wünschen sich viele die Weihnachtstage. Uns ist es ein Herzensanliegen, das Kinderhospiz zu unterstützen, um schwerkranken Kinder und ihren Familien den Zauber dieser Tage erleben zu lassen“, so Anna Maria Günther.

Auch interessant