5. Mai 2021
Weimar

Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Respekt

Weimarer Einrichtungen und Akteure beteiligen sich am 8./9.5. an bundesweiten Aktionstagen der „Erklärung der Vielen“

: Erklärung der Vielen am Goethe-Schiller-Denkmal zur Woche der Demokratie am DNT Weimar. (Foto: Candy Welz)

Weimar. Im Rahmen der Kampagne „Erklärung der Vielen“ des Berliner Vereins Die Vielen e.V. finden am 8. und 9. Mai 2021 bundesweit wieder Aktionen der regionalen Initiativen statt. Auch in Weimar wird die Botschaft „Wir sind viele, jede*r einzelne von uns“ an diesem Wochenende durch Unterzeichnende der Thüringer Erklärung gemeinsam mit rund 50 weiteren Einrichtungen und Akteuren in der Stadt sichtbar gemacht. Sie reagieren damit auf Vorfälle der vergangenen Wochen, die einen rechtsradikalen und rassistischen Hintergrund vermuten lassen, wie der Angriff auf das Café Spunk oder die Farbattacken auf mehrere ‚Stolpersteine‘ im Stadtgebiet. „Die zunehmende Pluralisierung unserer Gesellschaft führt auch in Weimar dazu, dass Toleranz und Respekt verschiedenen Meinungen und Haltungen gegenüber abnehmen“, merkt DNT-Generalintendant Hasko Weber dazu an. „Gerade in den alltäglichen Begegnungen und Verhaltensmustern sollten wir uns Übergriffigkeiten und gezielten Angriffen auf Personen und Einrichtungen, besonders aus Richtung eines rechtsorientierten Denkens, sehr deutlich entgegenstellen.“

Die „Thüringer Erklärung der Vielen“ wurde bisher von insgesamt 89 Kulturschaffenden aus Theatern und Orchestern, Kunst- und Kulturinstitutionen, Vereinen, Organisationen und Einzelpersonen im Freistaat unterzeichnet. Sie beziehen damit Position für eine weltoffene, vielfältige und solidarische Gesellschaft, für deren freiheitliche und demokratische Entwicklung sie sich mit ihrer Arbeit aktiv und nachhaltig einsetzen.

Auch interessant