Pfingsten mit Konfirmation - Gott als Wegweiser für die Lebensorientierung - meinanzeiger.de
21. Mai 2018
Zeulenroda-Triebes

Pfingsten mit Konfirmation – Gott als Wegweiser für die Lebensorientierung

Annabell Grimm, Kim Theilig, Lara Stöckel, Niklas Kerl und Tobias Möller des Pfarrbereiches Pöllwitz-Schönbach wurden am Pfingstsonntag in der Kirche zu Bernsgrün von Pfarrer Gunnar Peukert konfirmiert.
Mit einer großen Tasche voller Steine aus Holz zeigte der Pfarrer auf, dass man mit diesen auf den ersten Blick unscheinbaren Steinen mit Phantasie und Ideen, durch probieren, entdecken und erfahren auf den zweiten Blick Dominosteine, Kirchen und Hütten bauen kann. Und auch die Konfirmanden haben nach Pfarrer Peukert schon Erfahrungen gemacht und befinden sich auf der Zwischenetappe ihres Glaubensweges. „Mit euren Glauben habt ihr Ideen, Visionen. Ihr seid nicht allein in leichten wie in schweren Stunden. Mit Gott habt ihr ein Fundament, wo ihr bauen könnt, Stein auf Stein. Gott ermutigt uns, unseren Weg zu gehen, das Gute im Menschen zu sehen und zu suchen. Ich wünsche euch gute Erfahrungen mit Gott. Auf gute Erfahrungen könnt ihr aufbauen. Auch Zweifel gehört zum Glauben“, so der Pfarrer. Und er wünschte den Konfirmanden, dass sie Rückhalt und Unterstützung in den Kirchgemeinden erfahren. „Alle Dinge sind möglich für den, der glaubt. Die Freiheit des Lebens liegt noch vor euch. Gott lässt euch dabei nicht allein. Er will euer Wegweiser sein“, gab Pfarrer Peukert seinen Konfirmanden mit auf den weiteren Lebensweg.
Mit roten Rosen dankten die drei Konfirmandinnen und zwei Konfirmanden ihren Eltern für die jahrelange Fürsorge und Hilfe. Nach dem gemeinsamen Glaubensbekenntnis und den Wünschen der Gemeindekirchenräte sprach jeder Konfirmand seine Konfirmationsspruch, bevor Pfarrer Peukert die Einsegnung vornahm und jedem ein Holzkreuz übergab.

Foto 1: Die diesjährigen Konfirmanden des Pfarrbereiches Pöllwitz–Schönbach:
(von links) Tobias Möller, Bernsgrün, Annabell Grimm, Schönbach, Lara Stöckel, Bernsgrün, Kim Theilig, Dobia, Niklas Kerl, Pöllwitz und Pfarrer Gunnar Peukert.

Auch interessant